User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich muss mich für meinen neuen Job in einer Anwaltskanzlei täglich rasieren. Jetzt habe ich voll viele kleine Pickel - ist das Rasurbrand? Was kann ich dagegen tun?

Frage Nummer 14499
Antworten (9)
Schärfere Klinge nehmen, die Haare, wenn möglich, nicht ganz so kurz rasieren, nicht gegen den Strcih rasieren, den Rasierer nicht auf die Haut drücken.
Mein Bruder hat das gleiche Problem, er hat vom Dermatologen eine Salbe verschrieben bekommen, die gut hilft
>Bei der - eigentlich hautschonenderen - Trockenrasur die penible Reinigung des Scherkopfes nicht vergessen (Bakterienbrutstätte).
Hallo! Solche Pickel entstehen, wenn die Haut überreizt wird. Im Idealfall sollte auf die Rasur z.B. am Wochenende verzichtet werden. Ansonsten verwende eine alkoholfreie Pflege nach dem Rasieren und auch abends damit die Haut sich entspannen und erholen kann. Ich würde auch noch einen Rasierschaum für empfindliche Haut empfehlen. Damit dürften die Pickel verschwinden.
Wie wär's mit einem gepflegten DTB (Dreitagebart)? Der ist gesellschaftlich und sogar im verknöcherten Rechtswesen akzeptiert, und Sie brauchen Ihre Haut nicht mehr zu quälen. Der Versuch hat noch einen weiteren Vorteil neben der Hautschonung: Die Frauen fliegen meist drauf, und Sie erkennen, ob die Anwaltskanzlei etwas taugt. Wenn der Herr Boss rumnölt, packen Sie Ihren Koffer und ziehen weiter. Und da kommt mir grad noch was in den Sinn: Im hoch entwickelten Deutschen Arbeitnehmerschutz wird es wohl nicht erlaubt sein, einem Arbeitnehmer in einer Anwaltskanzlei vorzuschreiben, er habe sich täglich zu rasieren, wenn er Pickel bekommt? Also: klagen!
Wie rasierst du dich denn? Nass oder trocken? Wenn ich mich trocken rasiere, bekomme ich auch immer Pickel. Nicht aber bei der Nassrasur. Vielleicht solltest du deshalb einfach mal die andere Variante ausprobieren. Möglicherweise liegt es aber auch an deinem Aftershave. Probier auch da einfach mal ein anderes aus.
Die Haut wird bei jeder Rasur angerauht und das ist dein Gesicht nicht gewöhnt. Am besten kaufst du dir ein mildes Rasurgel auf Aloe Vera Basis, das enspannt und beruhigt die gereizte Haut. Nach der Rasur solltest du ein ebenfalls Aloe Vera Plegeprodukte verwenden. Außerdem mußt du immer darauf achten, dass deine Rasieklingen nicht stumpf sind und du nicht zu fest aufdrückst.
Bin sehr zufrieden mit diesen Produkt ---> Klick nach einer Woche sieht man schon deutliche Verbesserung der Haut und Pickel werden deutlich vermindert und es kommt nicht zu erneuten Hautunreinheit . War zuerst skeptisch aber mir hat dieses Produkt geholfen werde es immer wieder benutzen. :-)
Ja, das klingt stark nach Rasurbrand. An deiner Stelle würde ich einfach mal was neues versuchen. Wenn Du bisher elektrisch rasierst, hol dir mal einen Nassrasierer, wenn Du bisher nass rasierst, gib einem Elektrorasierer eine Chance. Viele Männer vertragen nur eine der beiden Varianten. Außerdem gibt es viele Tipps zum richtigen Umgang damit: Hier und hier

Keine Sorge, mit dem richtigen Rasierer kann eigentlich jede Haut die tägliche Rasur ab. Man muss nur den richtigen erst finden.