User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich plane einen Gartenverkauf. Was muss ich alles bei der Preisgestaltung beachten?

Frage Nummer 23619
Antworten (5)
Wenn du deinen Garten verkaufen willst, solltest du dich über die Grundstückspreise informieren.
Sollten Sie aber Ihren Garten trotz Ihrer derart gestellten Frage behalten wollen, kann es sich wohl nur um eine Art "Flohmarkt" handeln. Hier ein paar Tipps:
Zunächst solltest du dir angucken zu welchen Preisen vergleicbare Gärtner bei euch ind er Umgebung angeboten werden. Dan solltst du beachten ob deinen Garte besondere Merkmale auszeichnen, die einen Preisaufschalg rechtfertigen. Als letztes hängt es natürlich noch davon ab wie schnell du den Garten loswerden möchtest.
Ich würde in jedem Fall die Kosten für den Notar berücksichtigen und die für die Änderung im Grundbuch. Wird ein Makler mit dem Verkauf betraut, ist auch das mit Kosten verbunden, die aber für gewöhnlich der Käufer übernimmt. Bei der Preisgestaltung sollte man den Käufer daher nicht überlasten.
Den privaten Flohmarkt nennt man gemeinhin „Garagenverkauf“, auch wenn keine Garage vorhanden ist. Das hat sich aus dem Amerikanischen hier so eingebürgert. Unter Gartenverkauf verstehe ich wirklich den Teilverkauf eines Gartens. Ich z.B. hätte die Möglichkeit, meinen Garten zu teilen, weil unten ein Straßenanschluss ist.