User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich renoviere hier gerade meine Wohnung und habe deswegen eine Frage an die Heimwerker unter euch. Wie könnte ich die Ritzen zwischen den Teppichleisten und den Wänden abdichten? Will aber keine Schadstoffe verblasen.

Frage Nummer 15335
Antworten (5)
Welche "Ritzen"?
Was sind für dich "Teppichleisten"?
"Sockelleisten" gibt es ja in den diversen Ausführungen, vom gekettelten Teppichstreifen über 20mm-Holzprofilleisten oder Teppicheinlegesockel bis hin zum Alu- oder Edelstahlprofil....
Welche "Ritzen" sollen denn "abgedichtet" werden? Die oben an der Wand, weil diese nicht "gerade" ist? oder die zwischen Boden und Leiste, weil der Boden schlecht vorbereitet wurde? Willst Du die Ritzen optisch abdichten? Oder nur staubdicht?
Gegenfrage: Warum willst du die Leisten abdichten? Verstehe das ganze nicht so recht ...
Bei mir sind nur die Wandleisten in der Küche oberhalb der Arbeitsplatte abgedichtet, damit keine Feuchtigkeit dahinter läuft, aber in Wohnräumen???
Ich würde an deiner Stelle durchsichtiges oder auch weißes Acryl aus der Kartusche nehmen. Damit bekommst du die Ritzen absolut dicht und es sieht ordentlich aus. Es wird genauso wie Silikon im Badezimmerbereich verarbeitet und eine Umweltsünde ist es auch nicht!
Also wirklich gut Ritzen abdichten kann man am besten mit Bau-Silikon. Weißt Du, das sind diese Patronen mit der Spitze vorne, die vor allem Fliesenleger im Bad oder der Küche viel verwenden. Die spannst Du in so eine Art Spritze ein und kannst dann perfekt mit der Spitze die Fugen/Ritzen abdichten, und das ist dann wirklich dicht! Giftig ist das auch nicht, keine Sorge. ;)
Hallo! Das beste Mittel ist für diesen Fall eindeutig eine Fuge aus Silikon. Solche Silikonkartuschen gibts in jedem Baumarkt und sogar in verschiedenen Farben. Einfach in den Hohlraum spritzen und den Überschuss wegstreichen. Die Schadstoffbelastung nach dem Abbinden ist gleich Null und dann ist auch der typische Geruch weg.