User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Ich soll für die Beerdigung meines Stiefbruders, mit dem ich seit ca 25 Jahren keinen Kontakt mehr hatte aufkommen.

Frage Nummer 58178
Antworten (6)
Ich vermute, Ihre Erklärung zielt darauf hin, dass Sie wissen möchten, ob Sie dazu verpflichtet sind ?
Ein Stiefbruder hat, soweit ich das verstehe, keine genetische Verwandschaft mit Ihnen, im Gegensatz zu einem Halbbruder.
Darum würde ich als Laie meinen, Sie müssen nicht dafür aufkommen, ganz unabhängig davon ob Sie Kontakt hatten oder nicht, aber eine Rechtsberatung wäre hier sicherlich angebracht.
Könnte man glauben, diese Geschichte, oder aber auch nicht. Da von einem Gast keine nähere Schilderung der Sachlage zu erwarten ist, könnte man diese Frage einfach unbeantwortet abhaken.
Stiefbruder oder Halbbruder ist tatsächlich von entscheidender Bedeutung. Bzgl. des Verwandtschaftsgrads. Aus eigener Erfahrung kann ich nur dazu raten, einen RA aufzusuchen.
Lieber Ing,
stimmt leider nicht. In meiner Verwandschaft ist genau das passiert: Da hat die Stadt Hannover, die Schwester der Verstorbenen aufgefordert, die vorgeschossenen Beerdigungskosten zu begleichen.
Sie musste wegen einer Minirente nicht aufkommen, aber versucht haben sie es.
Aufkommen oder nicht, jedenfalls ist es vollkommen unerheblich, wieviele Jahrhunderte jemand schon keinen Kontakt mehr zu seiner Verwandtschaft hatte. Ich möchte mal wissen, ob Gast dieses in Frage stellen würde, wenn er von einem Stiefonkel, der in Amerika 35 Millionen angehäuft hat, und mit dem er 35 Jahre keinen Kontakt mehr hatte, das Vermögen erben soll.
Sollte der Stern User sperren dürfen,

die offenbar im Oberstübchen nicht ganz dicht sind und die WC
mit bescheuerten Antworten zumüllen? Ich wäre dafür.