User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich stelle mir das Backen mit Silikonformen komisch vor. Silikon erhitzen, ist das nicht schädlich? Was sind die Vorteile von Silikonformen?

Frage Nummer 19248
Antworten (6)
Der Vorteil gegenüber einer Blechform ist, dass man den Kuchen problemlos rausdrücken kann. Gerade bei Gugelhupf ganz praktisch, ob man's braucht ist eine andere Frage.
Silikon verträgt Temperaturen bis 250°C. Da passiert im Backofen erst mal nix.
Der Vorteil gegenüber Blech ist die Elastizität.
Silikonformen kann man besser aufbewahren (weil ja flexibler) und sie rosten nicht:
Für Guglhupf und Muffins finde ich Silikonformen praktischer.
Das ist auch komisch, weil die so wabbelig sind. Vorteil ist, dass Du die Form nicht einzufetten brauchst, weil der Teig nicht an der Form anhaftet. Außerdem läßt sich der Kuchen ganz einfach aus der Form lösen. Im Küchenschrank sparen sie viel Platz, weil das Material so flexibel und formbar ist. Das Silikon ist nicht schädlich. Es löst sich ja beim Erhitzen nicht auf.
Nein, es ist nicht schädlich, sonst wäre es nicht zugelassen. Es ist ein spezielles Material und hitzebeständig. Die Kuchen lassen sich weitaus besser aus der Form lösen, dass ist ein großer Vorteil. Ich mag sie trotzdem lieber aus den guten alten Blechformen, irgendwie sind sie knuspriger.
Die speziellen Silikonformen sind besonders Hitze- und Kältebeständig, die Spanne reicht von ca. -60°C bis +240°C, sodass Du keine Angst haben musst, das die Formen im Backofen schmelzen. Ansonsten sind die Formen leicht zu reinigen und nix backt an, Backpapier ist auch unnötig.