User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich suche ein Laufrad, dass man zu einem Kleinkinderfahrrad umbauen kann. Gibts sowas?

Frage Nummer 23392
Antworten (10)
das ist nicht sinnvoll - gerade in dem Alter geht das Wachstum schubweise und das erste Kleinkinderfahrrad ist zwar klein, aber immer noch deutlich größer als das Laufrad.
Das hängt auch mit dem Abstand Sattel - Boden (beim Laufrad sollte der so sein, dass der Fuß fast vollständig auf dem Boden steht) bzw. Sattel - Pedale (jetzt sollte nur noch die ausgestreckte Fußspitze den Boden berühren) zusammen.
Aber wer's will - meines Wissens gibt es so etwas. Mögliche Anlaufquellen sind Toys 'R us oder der Fahrradfachhändler vor Ort.
Ich glaube da muss ich dich enttäuschen: Ein Laufrad ist ja meist nur so aus Holz und hat weder Pedale noch eine Kette oder so und ich wüsste uach nict wie man das umbauen sollte. Du könntest vielleict ein sehr niedriges Kinderfahrrad kaufen und die Pedale abmachen???
Guck mal hier!

Doch, so ein Laufrad gibt es: Das Ding heißt "Rennrad" und ist von Coolproducts. Es ist einfach superchic und superpraktisch.
Das funktioniert mit sehr vielen Laufrädern. Man bekommt sie im Fachhandel. Die Kette ist dann schon eingebaut, die Pedalen sind jedoch entfernt. Sie bekommt man extra. So eine Investition lohnt in jedem Fall. Sobald die Kinder schneller damit fahren, werden die Pedalen nachgerüstet.
So etwas gibt es. Ich habe so ein umbaufähiges Laufrad schon in diversen Katalogen wie JakoO oder Kinderbutt gesehen. Da werden bei Bedarf einfach Pedale - werden natürlich mitgeliefert - angeschraubt und schon wird aus dem Laufrad ein kleines Fahrrad.
Sorry, nicht persönlich nehmen, aber "superchick" und "superpraktisch" können keine primären Kriterien für die Wahl eines Lauf-/Fahrrades sein!
Meine Meinung: Beide "Verkehrsmittel" sehen ähnlich aus, müssen aber ganz verschiedenen Ansprüchen genügen. Tun Sie sich und Ihrem Kind einen Gefallen und kaufen Sie beide Räder jeweils einzeln! Ein Kinderfahrrad muss dem Kind angepasst werden, es muss über ein sicheres Bremssystem verfügen und einen verstellbaren Lenker und Sattel haben, der über die gängigen Grössen eines Laufrads hinaus gehen! Darüber hinaus müssen die Pedale der Körperlänge angepasst sein und die Kette muss einwandfrei funktionieren.
Ein Gerät, dass beide Räder vereint MUSS zwangsläufig in der Qualität jeder einzelnen Funktion Abstriche machen.
Schickes Aussehen, oder die tatsache, dass gewisse Muttis und Papis aus der Soundso-Branche Ihren Nachwuchs damit rumfahren lassen qualifiziert kein Fahrrad als das, was es sein muss: sicher und bedienungsfreundlich.
Öhm, mit "bedienungsfreundlich" meine ich nicht, dass es für Mutti und Papi praktisch sein soll, sondern, dass die Kinder damit unkompliziert und sicher umgehen können. :-)
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/-fahrrad-transformer-vom-laufrad-zum-fahrrad-18-zoll/685883331-217-3342
Hmmmm, das Baby braucht wohl mittlerweile die Umrüstung auf 28 Zoll . . .