User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich trinke gerne mal einen Kaffee. Oder auch einen mehr. Wie viel Kaffee ist noch gesund? Ab wann wird es kritisch?

Frage Nummer 44770
Antworten (6)
Völlich lax! Auf das Koffein kommt es an!
Kommt darauf an, wie viel Zucker Du in den Kaffe rührst.
erstes Stadium: Mundgeruch
zweites Stadium: Magenschmerzen
drittes Stadium: Herzrasen, Schwindel

In welchem Stadium du aussteigen willst, ist deine Sache. Dein Körper spricht mit dir. Höre zu!
Im Durchschnitt werden von einem Erwachsenen 400 mg Koffein pro Tag gut vertragen. Umgerechnet entspricht das 4 Tassen Kaffee über den Tag verteilt. Menschen, welche unter hohem Blutdruck oder Schlafstörungen leiden sollten den Kaffeekonsum etwas einschränken. Da Koffein auf das ungeborene Baby Einfluss hat, sollte eine schwangere oder stillende Frau lieber auf Kräutertee oder nur ab und zu eine Tasse Kaffee zurückgreifen.
Bis zu 4 Kaffee (kleine) ist vertretbar an einem Tag,alles was darüber geht ist ein wenig gefährlich.
Weil das Koffein darin auch als aufputschmittel gilt.
Herzkranke sowie Nierenkranke Personen sollten gar keinen Kaffee trinken.
Kaffee gilt auch als entwässernd daher darf dieses Getränk auch nicht als "Trinken"
angesehen werden.
Kaffee ist an sich nicht ungesund und weist keine toxischen Verbindungen oder Ähnliches auf. Es ist einzig und alleine das Koffein in dem Kaffee, welches bei Übderdosierungen zu einem Problem werden kann. Alledings treten solche Erscheinungen nur bei einem Konsum über 1g Koffein auf, was selbst bei erhöhtem Konsum nicht erreicht wird.