User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich werde demnächst einen Darlehensantrag stellen müssen, da mir keine andere Wahl mehr bleibt: ich brauche Geld. Was sollte ich dabei beachten? Nur ungern würde ich in eine Schuldenfalle tappen.

Frage Nummer 16171
Antworten (6)
Versuchs mal bei smava.de - die sind online und korrekt.
Du bist schon in der Schuldenfalle!
Du solltest dabei auf jeden Fall viele verschiedenen Anbieter beziehungsweise Banken vergleichen. Die Angebote sind manchmal sehr unterschiedlich und du möchtest ja nicht unnötig viele Zinzen für dein Darlehen berappen. Also überstürze es nicht und lasse dir Angebote machen!
In diesem Fall würde ich mich an mein Kreditinstitut wenden. Bei der Berechnung für das Darlehen werden alle anfallenden Kosten und die Haushaltspauschale berücksichtigt. Wenn Du dann noch einen bestimmten Betrag übrig hast, wird das Darlehen gewährt. Von privaten Anbietern würde ich die Finger lassen.
Grundsätzlich werden einige bestimmte Dinge abgefragt, die im Antrag enthalten sein müssen. Zum einen die Gehaltsnachweise der letzten 3 Monate, zum anderen, je nach Institut, auch die Einkommenssteuernachweise der letzten beiden Jahre. Weiterhin werden die Jahresabschlüsse der letzten 3 Jahre verlangt und bei Freiberuflern auch eine Bilanz.
Das wichtigst wird sein, daß du die Keditsumme nicht zu hoch annimmst. Du mußt deinen Keditverpflichtungen auch nachkommen können, wenn sich deine Erwerbssitution verschlechtern sollte. Sonst ist der Weg in die Schuldenfalle wohl sicher.