User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich will in der 11. Klasse in die USA. Meine Mutter meint, ich sei zu jung. Wie kann ich sie überzeugen, dass so ein Jahr Sinnvoll ist?

Frage Nummer 44933
Antworten (6)
Gast
Sag Ihr du wirst die kosten für das high school jahr davor in D selber verdienen mit diversen jobs. Das wird deine mutter überzeugen, dass es dir ernst ist und du erwachsen genug bist.
Ich habe selbst drei Kinder und weiß, dass viele Schulen diesen Auslandsaufenthalt anbieten und sogar fördern. Ich finde,für den weiteren Werdegang eines Menschen kann so ein Auslandsaufenthalt nur gut sein. Allerdings verstehe ich die Bedenken einer Mutter hier nur zu gut. Überzeugen ist hier das richtige Wort, Argumente sammeln und vortragen. Argumente zum Beispiel: gut fürs spätere Berufsleben, Sprache wird gefestigt, Selbständigkeit wird erlernt.
Auslandsaufenthalte als Au Pair oder im Laufe der schulischen Ausbildung fördern die Selbstständigkeit und ermöglichen es die dortige Sprache besser zu lernen. Man lernt andere Kulturen kennen, kann bestehende Vorurteile neu bewerten und abbauen. Ist man in einem fremden Land auf sich selbst gestellt, ohne die direkte Unterstützung seiner Eltern, so stärkt dies auch das Selbstbewusstsein und kann im späteren Berufsleben nur von Vorteil sein.
Grundsätzlich sind solche Reisen ja Studienreisen, in denen man seine Sprachkenntnisse des jeweiligen Landes enorm verbessert und ausbaut. Das in den USA gesprochene Englisch ist in jedem Fall ein guter Grund, dort ein Jahr zu verbringen. Weiterhin ergeben sich nach wie vor gute Kontakte zu Unternehmen, welche international tätig sind und dies kann für die spätere berufliche Laufbahn entscheidend sein.
Wer gerade erst eine Privatinsolvenz hinter sich gebracht hat, sollte nicht in der 11. Klasse in die USA fliegen! So siehts aus!