User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich will in meinem Garten den Rasen vertikutieren. Kann ich das das ganze Jahr über machen oder sollte ich das im Frühjahr erledigen?

Frage Nummer 37429
Antworten (7)
nachdem der Rasen vertikutiert wurde, sieht er nicht mehr wirklich wie Rasen aus - erschreckend, wie wenig da übrig bleibt.
Eine solche Arbeit schreit also förmlich nach "kurz vor Beginn der Wachstumsphase", damit sich der Flor schnell wieder schließt.
Natürlich "kann" man das das ganze Jahr machen. Du allerdings nicht, weil du kein echter User bist. Echte User machen das im Frühjahr, kurz vor dem ersten Wachstumsschub des Rasens. Und dann bei Bedarf nochmal am Ende des Rasenwachstums im Oktober / November, je nach Region. Dazwischen lüftet man nur.
Nachtrag: Wenn es dann so aussieht, wie von ing793 beschrieben, kann man ruhig dort, wo allzu große "kahle" Bereiche entstanden sind, nachsäen.
Vertikutieren und Nachsäen nutzen überhaupt nichts, wenn man nicht DÜNGT und zwar 3 mal im Jahr. Wem das zu teuer ist kann 1) und 2) auch sein lassen.
Dafür ist es im Frühjahr doch am Günstigsten. Viele Gartenfreunde machen es auch im Herbst nochmal, davon halte ich aber nichts. Günstig ist es, wenn Du das getaktet bekomsmt, dass es am nächsten Tag regent. Der Rasen sollte für diese Arbeit schon trocken sein. Beachten solltest Du, dass Du immer schön gleichmäßig mit dem Gerät arbeitest.
Der Rasen kann sogar ein- oder zweimal im Jahr vertikutiert werden. Möglich ist dies ist von April bis September. Grundsätzlich sollte der Rasen trocken sein und die Temperatur sollte nicht unter 8°C betragen. Bei zweimaliger Vertikutierung ist es ratsam, einnmal in Längsrichtung (z. B. im Frühjahr) und einmal in Querrichtung zu vertikutieren, um den Rasen zu schonen.
Der beste Zeitpunkt zum Vertikutieren des Rasens ist meines Wissens das Frühjar, kurz bevor das Wachstum der Grashalme nach den Wintermoten wieder so richtig beginnt. Du soltest aber darauf achten, dass der Rasen beim Vertikutieren nicht zu feucht ist.