User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich will nicht übers Ohr gehauen werden. Sind Darlehensverträge gefährlich? Worauf soll ich achten?

Frage Nummer 25214
Antworten (5)
Nicht übers Ohr gehauen werden wollen, aber sich Rat bei Laien suchen? Mehr Widerspruch geht wohl nicht.
so ein vertrag sollte die eckdaten des darlehens regeln: höhe der darlehenssumme, zinsen, konditionen zu rückzahlung und bei zahlungsverzug, termine für auszahlung ... wenn diese sachen geklärt sind und du zum kreditnehmer vertrauen hast, kann eigentlich nichts passieren.
Nein, die Schriftform dient Ihrer Sicherheit, weil so alle Details festgehalten werden und belegbar sind. Gefährlich wird es nur dann, wenn Sie sich finanziell übernehmen und sich verschulden. Jeder Euro, den Sie nicht für Zinsen ausgeben, ist verdientes Geld. Sparen ist als viel effektiver. Ansonsten achten Sie auf einen angemessenen Zinssatz.
Der Darlehensvertrag ist rechtlich eine Unterart des Kreditvertrages. Darlehen werden meist als langfristige Kredite mit einer Laufzeit von mind. 5 Jahren vergeben (im Unterschied zu kurzfristigen Ratenkrediten z.B.). Man sollte die Konditionen der einzelnen Anbieter vergleichen und prüfen, ob diese die eigenen wirtschaftlichen Fähigkeiten nicht übersteigen.
Hier sind duchaus auch Experten zu finden - Hoernchen ist nur ein Beispiel dafür.
Trotzdem würde ich die Frage auch einer Verbraucherzentrale vorlegen.