User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich will Oliven einlegen und aufbewahren. Ist dafür Wasser oder Olivenöl besser geeignet? Was muss ich außerdem hinzugeben?

Frage Nummer 13833
Antworten (4)
ich nehme kleingehackte Schalotten, Knobi und Kräuter nach Belieben zu den Oliven, fülle mit Olivenöl und Weinessig zu gleichen Teilen auf und lasse es leicht bei milder Hitze einreduzieren. Da ich es gerne etwas scharf habe, gebe ich auch Peperoni dazu. Das ganze abkühlen und in ein Einmachglas abfüllen. Nur mit Wasser werden die Oliven sicher sehr lapprig, ich könnte mir höchstens Salzlake vorstellen
Eine Möglichkeit wäre, die Oliven zunächst mal zu wässern, über zwei Wochen, dabei täglich das Wasser zu wechseln, dann mit verschiedenen Würzmitteln (Thymian, Knoblauch usw.) einige Monate in Salzwasser einzulegen. Es gibt aber natürlich auch noch andere Rezepte; schmeckt im Endeffekt jeweils anders, was besser geeignet ist, msust du also entscheiden.
Wenn die Oliven frisch gepflückt sind, musst Du sie auf jeden Fall erst einmal von den Bitterstoffen befreien. Dazu kannst Du die Oliven eingechnitten in Wasser einlegen. Dabei das Wasser täglich wechseln, bis die Oliven nicht mehr bitter schmecken. Danach kannst Du sie einlegen und dafür auch Öl oder Essig verwenden. Schau mal bei chefkoch.de, da findest Du Rezepte.
Wir haben es immer so gemacht: Olivenöl. Essig, Wasser in ein Glas geben. Dazu Knoblauch und Kräuter je nach Geschmack. Zum Schluß kamen die Oliven mit rein. Nach ca. 1 Woche waren die gut durchgezogen und absolut lecker. Man kann das auch mit getrockneten Tomaten oder Paprika statt Knoblauch machen. Ist ja alles Geschmackssache.