User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich will Plexiglasplatten-Zuschnitte selbst erstellen, habe das aber noch nie gemacht, will daher nichts falsch machen. Was soll ich dabei beachten? Ich will weder mich verletzen, noch die teuren Materialien.

Frage Nummer 15997
Antworten (6)
Die Bearbeitung derfolgt mit den gleichen Werkzeugen mit denen man auch Holz bearbeitet. Wichtig ist das Bearbeitungstempo. Ist es zu niedrig schmilzt das Material und es gibt sehr unschöne Kanten und Flächen. Ist die Geschwindigkeit zu hoch bricht es. Erst brechen kleinere Ecken und Splitter aus, bei weiter gesteigertem Tempo auch größere Stücke. Sehr schöne Oberflächen gibt es, wenn man mit Petroleum kühlt. Ansonsten reicht auch normales Leitungswasser.
Ne,ne, schmelzen tut es bei zu hohen Geschwindigkeiten, reißen bei zu niedriger.
Es gibt spezielle Stichsägeblätter. Schnittlinie mit scharfem Messer anreißen und mit Tesafilm zusätzlich abkleben.
Säge an einer Leiste führen (Vorsicht Kratzer, deshalb auch abkleben). Für Winterarten-Dach: Nie auf dunkler Holzfläche montieren, Sparren mit Aluband abkleben (HItzestau).
Am besten nimmst du eine Handsäge, allerdings bitte ein feines Sägeblatt verwenden (z.B. eins für Metallsägearbeiten). Plexiglas schmilzt sehr schnell bei Wäremeinwirkung und deshalb eignen sich keine Kreissägen. Wenn die Platte nicht zu dick ist, kannst du auch einige Male mit einem Cutter-Messer entlangschneiden und es dann vorsichtig über einer Leiste brechen.
@starmax: Wir haben beide Recht. Du meinst die Drehzahl des Werkzeuges, ich meine den Vorschub. Nur die richtige Kombination von Beidem bringt ideale Ergebnisse.
Hallo. Das wichtigste beim Bearbeiten von Plexiglas ist Kühlung, beziehungsweise die Vermeidung von Hitze. Am besten geeignet sind Hand- und Stichsägen. Diese Sägen schön langsam aber stetig einsetzen. Die Schnittstelle wird am besten abgeklebt, um Kratzer zu vermeiden.
Dazu brauchst Du einen speziellen Glasschneider, sonst splittert Dir das alles weg. Also, wenn Du das noch nicht gemacht hast, sei vorsichtig oder frage einen, der sich damit auskennt. Ich würde mal den Glaser empfehlen. Vielleicht hast Du einen am Ort, der die Teile auch gleich zuschneiden kann. Spart Zeit und Nerven!