User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich würde gern mein Mofa selber reparieren, bin aber Laie, was ratet ihr mir?

Ich möchte im Falle eines Defekts mein Mofa selber reparieren, um Geld zu sparen. Ich bitte um eure Tipps und Erfahrungen!
Frage Nummer 4404
Antworten (6)
Glühbirnen auswechseln? Aber sicher doch. Luft aufpumpen? Immer. Motor, Auspuff, Getriebe? FINGER WEG! Unsere Ordnungshüter reagieren äußerst allergisch auf verändert Ritzel, größere Vergaser oder ausgeräumte Auspufftöpfe. Im schlimmsten Fall ist der "Lappen" weg - auch wenn man noch gar keinen hat, aber in absehbarer Zeit einen haben möchte!
Wenn Du Dein Mofa selber reparieren willst, solltest Du schon etwas Erfahrung mit Mofas haben und über technisches Geschick verfügen. Anderenfalls rate ich Dir um Deiner eigenen Sicherheit willen davon ab, einfach aufs Geratewohl an Deinem Mofa rumzuschrauben.
Bei kleineren Problemen kannst Du Dein Mofa selber reparieren - das ist nicht so schwer, spart tatsächlich Geld und kann auch Spaß machen! Es gibt inzwischen eine ganze Menge guter Bücher zu dem Thema, und auch im Internet gibt es viele Webseiten, wo Du Hilfe und Anleitung bekommen kannst. Schau mal zum Beispiel hier rein: http://www.mofapower.de.
Solange Du keine komplette Motorüberholung machen willst, steht dem nichts entgegen. Wenn Du allerdings schon mit einem Reifenwechsel überfordert bist, würde ich es sein lassen. Es gibt bestimmt für Dein Modell ein Werkstattbuch oder nützliche Infos im Internet. Ansonsten gründe eine Mofa-Bande. Dann könnt ihr Euch gegenseitig helfen.
Es spricht meiner Meinung nichts dagegen, wenn Du Dein Mofa selber reparieren willst. Oft gibt es auch Reparaturhandbücher vom Hersteller selbst.
Wie sieht´s denn mit Deinem Werkzeug aus? Eine gewisse Grundausstattung wirst Du schon brauchen. Und bitte keine Schraubendreher von o.k. oder low budget.
Ansonsten, wie oben erwähnt, treff Dich mit anderen Mofa-Fahrern. Dabei lernt mann am meisten. Ist mir vor 35 Jahren mit meinem Mokick genauso ergangen.