User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich würde gerne meinen Führerschein aus der Schweiz auf einen deutschen Führerschein umschreiben lassen. Wie muss ich dabei vorgehen?

Frage Nummer 11802
Antworten (7)
Geh zum Straßenverkehrsamt.
@Highspeed: Das Straßenverkehrsamt hat mit Führerscheinen absolut garnichts zu tun!

Zuständig ist die KFZ-Zulassungsstelle. Dort musst du einen entsprechenden Antrag stellen.
Meine ich doch, danke für den Hinweis.
Dazu brauchst du einen Wohnsitz in Deutschland. Deine Staatangehörigkeit interessiert dabei nicht. Nach einer bestimmten Frist, die du in Deutschland verbracht hast - das sind 6 Monate - musst du dich melden, dann deinen Führerschein ändern lassen. Ist unkomplitziert.
Fast alles richtig bisher. Zuständig ist die "Führerscheinstelle". Sie ist in aller Regel eine Abteilung des Straßenverkehrsamtes, bei dem auch die Zulassungsstelle zu finden ist.
Der Führerschein darf nach Ablauf eines halben Jahres nach Wohnsitznahme nicht mehr zum Führen von Kraftfahrzeugen in Deutschland genutzt werden. Im Ausland bleibt er gültig. Hintergrund sind internationale Abkommen, die die gegenseitige Anerkennung von Führerscheinen regeln.
Umgetauscht werden kann er so lange er gültig ist. Eine Voraussetzung ist, dass er zum Zeitpunkt der Wohnsitznahme gültig war. Als weitergehende Lektüre empfehle ich den Internetauftritt der örtlichen Fahrerlaubnisbehörde. Sollten Fragen offen bleiben, empfehle ich das Forum Fahrerlaubnisrecht .
der führerschein aus der schweiz muss auf jeden fall umgeschrieben werden, je schneller desto besser. tipps und die entsprechende vorgehensweise dazu findest du hier: http://www.fahrtipps.de/fuehrerschein/umschreibung.php - ansonsten kann auch der adac telefonische auskunft geben
So weit ich weiß, brauchst Du einen Schweizer Führerschein nicht umschreiben zu lassen, sondern kannst den ganz normal nutzen. Richtig gute Informationen zu dem ganzen Thema findest Du hier: http://www.verkehrsportal.de/fuehrerschein/auslaendischer_fuehrerschein.php