User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich würde gerne wissen, wo die Vor- und Nachteile bei einem PVC-Teppich liegen. Wir richten uns gerade neu ein. Putzen tue ich nicht unbedingt gerne, aber wenn es notwendig ist schon. Was meint ihr also?

Frage Nummer 16246
Antworten (6)
PVC ist Giftig! Das bei der Herstellung benötigte Vinylchlorid ist Krebserregend, die Weichmacher (PVC-Geruch) sind Gesundheitsschädlich.
Nimm besser einen Linoleumboden. Ist genau so leicht zu reinigen und wesentlich gesünder.
Bei einem Brand entstehen Salzsäuregase, eine kleine Ecke brennendes PVC reicht schon. Das Material ist sicherlich nicht mehr Zeitgemäß für Wohnräume.
Kunststoffteppiche haben den Vorteil, dass sie wasserabstoßend, schalldämmend und leicht zu säubern sind. Die Verlegung lässt sich problemlos und zügig vornehmen. Im übrigen sind die Anschaffungskosten zu anderen Materialien sehr günstig. Nachteilig stellt sich die Anfälligkeit gegen Kratzspuren und Wellenbildung dar. PVC ist auch für die Gesundheit nicht unbedenklich.
@Angelika: Und Du denkst dabei dann auch an die Produktion und die Entsorgung?
Nimm einen normalen Teppich, wenn Du nicht gerne putzt. Den kannst Du absaugen. PVC-Beläge müssen gewischt werden. NAchteil ist auch, dass diese Weichmacher enthalten können und zu Beginn (und manchmal ziemlich lange) riechen. Das ist nicht unbedingt angenehm. Vorteil ist, dass sie strapazierfähig sind und Du bekommst keine Flecken, wenn etwas auskippt. PVC ist Kunststoff.
Also, wenn du nicht gerne putzt, ist so ein PVC-Bodenbelag vielleicht nicht ganz das richtige. Der muss ja regelmäßig gewischt werden. Ähnlich würde es mit Laminat aussehen. Einen normalen Teppich musst du nur saugen, der eignet sich aber nicht so gut für Küche oder Bad. Im Zweifelsfall würde ich auf PVC als Bodenbelag eher verzichten.