User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich würde mir gerne ein Aquarium zulegen. Gibt es Fischarten, die besonders für Anfänger geeignet sind?

Frage Nummer 45968
Antworten (9)
Pyranhas!
Silberfische. Dafuer brauchst du nicht mal ein Aquarium !! :-)
Bloß keine Piranhas. Glaub nicht alles, was man hier so schreibt.
ein Zitteraal, dann brauchst du nicht mal Strom für die Lampe über dem Aquarium ;)
@Dara: Pyranhas sind gemütliche Tierchen, die man schnell "handzahm" bekommt. Streckst du deine Hand ins Wasser, kommen sie ganz schnell zur Hand, weil sie ihr Herrchen erkennen.
Es gibt viele verschiedene Fischarten für ein Aquarium die auch für Anfänger geeignet sind. Mit Rat und Tat kann einem da ein Tierhandel behilflich sein, die können einem Fische für Anfänger empfehlen, die Pflegeleicht und robust sind. Auch im Internet kann man Hilfe finden, zum Beispiel unter diesem Link. "http://tiere.t-online.de/fische-tipps-fuers-erste-aquarium/id_15298266/index" 
Wenn man Anfänger ist, sollte man mit Goldfischen oder Guppys gut beraten sein. Natürlich sollte man sich aber auch entsprechend informieren, was man dann tut und welche Fische man mit welchen zusammenhalten kann. Wenn man den Fehler macht und Raubfische zusammen mit Friedfischen hält, wird man sich nach einiger Zeit wundern, wo die ganzen Fische geblieben sind.
Es gibt durchaus Fischarten, die weniger anfällig sind als andere. Gemeinhin spricht man dann von Anfängerfischen. Dazu gehören bspw. die sogenannten Millionenfische bzw. Guppys. Diese Fische sind im Gegensatz zu vielen anderen relativ tolerant was die Wasserhärte und Temperatur im Aquarium angeht.Man sollte sich jedoch darüber im Klaren sein, dass auch Fische gewisse Ansprüche an ihren Pfleger und ihren Lebensraum stellen. Daher ist es wichtig, sich im Vorhinein bspw. durch einschlägige Literatur über das Thema Aquaristik zu informieren.
Die Robustheit der Fische ist entscheidend darüber, welche Zierfische sich für Anfänger eigenen. Zusätzlich spielt aber auch der Charakter der Fische eine entscheidende Rolle wenn man verschiedene Fische zusammen in ein Aquarium setzen möchte. Dazu müssen gewisse Vergesellschaftungsregeln beachtet werden. Ansonsten kann es gefährlich für die Fische werden wenn man z.B. Raubfisch und Beutetier zusammen einsperrt. Selbst wenn die Fische ausgwachsen sind und nicht mehr als Futter angesehen werden können, so sind die Beutetiere dennoch in Gegenwart ihrer natürlichen Feinde einer permanenten Stresssituation ausgesetzt. Wie Du siehst gibt es dazu einiges zu beachten. Ich möchte daher jeden bitten der mit dem Gedanken spielt sich ein Aquarium zuzulegen sich im Vorfeld gut zu informieren. Dann klappt es auch mit der Vergesellschaftung. Die Robustheit des Fisches ist natürlich ebenfalls wichtig. Gerade als Anfänger ist es schwer die Wasserwerte richtig einzuregeln. Dann ist es sinnvoll wenn die Fische gegenüber pH-wert Schwankungen nicht sofort mit Krankheiten reagieren. Als einen guten Anfang kann ich die in dem Ratgeber: Aquarium für Anfänger empfohlenen Fische empfehlen. Die dort aufgelsitetetn Fische eignen sich alle für Anfänger. Insbesondere die Kardinalfische sind zu empfehlen oder auch der Perlhuhnbärbling. Diese reagieren alle nicht besonders empfindlich auf pH oder Temperaturschwankungen.