User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Immer wieder entdecke ich nach langen Nächten in engen Bars kleine Brandflecken in meinen Shirts. Habt ihr Ideen, wie man die flicken kann?

Frage Nummer 19658
Antworten (4)
Flicken kann man die nicht. Wenn Du die zusammen nähs, dann sieht das auch nicht schön aus. Wenn die Löcher größer sind, dann habe ich die einfach abgekettelt, so das sich keine Laufmaschen bilden können. Es gibt auch solchen Faserkleber. Das hat aber auch nicht viel geholfen. Ich trage solche Shirts dann im Herbst unter einer Jacke. Da sieht die Löcher niemand.
nicht flicken, Loch mit Nietzange bearbeiten und Einschußlöcher oder Texte daraus machen.
Flicken könnte man höchstens die Brandlöcher, den Fleck sieht man dann immer noch. Man könnte einen Flicken oder eine Applikation drübernähen, dann würde man den Fleck nicht mehr sehen. Bei Baumwollshirts könnte man auch überlegen, sie dunkel einzufärben, dann sieht man die verbrannte Stelle nicht mehr.
Angeblich kann man sie mit Zwiebelsaft entfernen, der 12 Stunden einwirken soll. Eine heiße Salz-Essig-Lösung soll auch eine Möglichkeit sein. Aber weil das Verbrennen auch das Gewebe verletzt und Löcher entstehen, wirst Du nicht darum herum kommen, die Bereiche mit einer feinen Nadel und dünnem Garn in Shirtfarbe Masche um Masche zusammenzuziehen. Oder Applikationen aufbügeln.