User Image User
User Image User

Noch Fragen?

impfungen für indien-urlaub

wir planen für diesen herbst einen urlaub in indien. da gibt es ja einige impfungen, die nötig sind: diphterie, tetanus, polio, hepatitis. hat jemand von euch erfahrungen damit, was die ganzen impfungen so ungefähr kosten? danke schonmal.
Frage Nummer 20952
Antworten (7)
Diphterie, Tetanus und Polio übernehmen meines Wissens alle Kassen.

Hepatitis wird schon schwieriger, aber TwinRix dürfte inzwischen auch von den meisten bezahlt werden (Vorsicht im Zusammenhang mit Urlaubsreisen....)

Und nicht vergessen: Die Malariaprophylaxe - kann mit z.B. Lariam auch ganz schön zu Buche schlagen ...
für Exakte Preisangaben frage Deinen Apotheker nach den Impfstoffen. Dann frag Deinen Arzt, was er dafür haben will, dass er Dich piekst. Denke bitte daran, dass manche Impfungen mehrfach durchgeführt werden müssen...
Je nachdem in welche Region die Reise geht ist eventuell auch eine Impfung gegen Tollwut angebracht. Bei der Malaria-Prophylaxe lassen Sie sich bitte von einen Arzt beraten, da viele vor beginn der Reise schon eingenommen werden müssen (teilweise bis zu 4 Wochen vor Reise beginn und sogar noch 4 Wochen nach dem Ende der Reise). Über die Kosten informieren sie sich am Besten bei Ihrem Arzt oder bei einer Stelle für reisemedizinische Beratung (zu finden im Internet). Fragen Sie auch bei Ihrer Krankenkasse nach, einige Kassen gewähren Zuschüsse. Bitte bedenken Sie auch, dass Sie Medikamente gegen Durchfall mitführen sollten. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, suchen Sie sich noch englischsprachige Ärzte in Ihrer Urlaubsregion. Gebündelte Informationen finden Sie im Internet.
Einige Impfungen werden Sie bereits haben, manche nur auffrischen und je nach Gebiet können zusätzliche und unterschiedliche Massnahmen und Impfungen anfallen. Am Besten früh genug einen Tropenmediziner konsultieren und den Impfpass und die Reiseplanung vorlegen. Unbedingt Tollwut berücksichtigen, weil mehrere Einzeldosen nötig sind.

oh ja, malaria. tollwut hatte ich gar nicht wirklich auf dem zettel. gut zu wissen. danke für die antworten und links.
Wir waren in den letzten beiden Jahren 2x für je 4 Wochen in Indien (Süden und Norden).

Bei mir hat die TKK alle Kosten übernommen, meine Frau (Barmer) musste alles selber zahlen. Also erst einmal mit der Krankenkasse klären.

Neben den deutschen Standardimpfungen solltest due Hepatitis A+B (werden durch Essen übertragen) haben. Tollwut ist für Indien auch sehr empfehlenswert, du wirst u.U, viel Kontakt zu Tieren haben.

Malariamedikamente hatten wir als Standby während der Monsunzeit dabei (Malarone???), allerdings gibt es in Indien noch andere Krankheiten, die durch Mücken übertragen werden, daher ist die Vermeidung von Mückenstichen sinnvoller als eine medikamentöse Prophylaxe.
Weiter...
-------------------------------------------------------------
Was wir 2x eingesetzt haben ist Ciprofloxacin als orales Breitbandantibiotikum. Hilft wunderbar bei allen Brechdurchfallsachen. Wenn dir dein Arzt das nicht verschreiben will, Ciprofloxacin gibt es in Indien auch unter dem Ladentisch...

Handdesinfektionsmittel nicht vergessen (vor dem Essen und nach der Toilette...)

Namaste!