User Image User
User Image User

Noch Fragen?

In den 70ern gab es noch Weißwandreifen. Selbst beim Ford Taunus. Warum nicht mehr?

Sah damals doch ganz chic aus.
Frage Nummer 96805
Antworten (12)
Die Nachfrage ist halt soooo überwältigend, dass Weißwandreifen nur noch auf Bestellung und Einzelfertigung laufen könnten ....
Klar an eiknem "Oldtimer" sehen diese sicher noch ganz gut aus .... aber Weißwandreifen auf Alu-Felger ... wo ist die Tüte ????
Tante Müllhalde liefert zu "Weißwandreifen kaufen" 47.000 Treffer
In den 70ern gab es auch keine Servolenkung, ABS, ESP, Navi, etc., etc. Back to the future!
Amos, es gibt sie durchaus noch, aber nur in kleinen Stückzahlen bei spezialisierten Händlern in bestimmten Größen. Zu dem meisten "modernen" Autos passen sie einfach optisch nicht mehr. Wie würden Weisswandreifen wohl an Deinem Phaeton aussehen?
Es gibt allerdings Weisswandringe, die bei der Reifenmontage zwischen den Reifen und die Felge geklemmt werden können. Von diesen Dingern ist aber abzuraten, weil der Reifen dadurch nicht mehr richtig auf der Felge sitzt und sich verabschieden kann, was zum Abflug des Fahrzeugs führt, mit allen negativen Konsequenzen. Aus diesem Grund habe ich sie an meinem Käfer auch nicht montiert, obwohl sie klasse aussähen.
Lieber hp: ein Käfer mit Weißwandreifen wäre doch klasse!!! Erinnert mich an Herbie!
Ich habe einen 1983er Auberginekäfer. Im Gegensatz zum Bild hat meiner aber keine Standardfelgen mit verchromten Radkappen, sondern echte KPZ-Felgen, die zweifarbig in Silber und Wagenfarbe (standard: Silber/schwarz wie auf diesem Bild)lackiert wurden, mit einem Nabendeckel aus massivem Alu.
Da mein Käferlein aber im Gegensatz zu Deinem Dreier durchaus als Alltagsauto genutzt wird, sieht er auch entsprechend aus: ein paar Roststellen, eine leicht verbeulte Stoßstange... Mein Käferlein hat ein bewegtes Leben gehabt und einiges zu erzählen ;-)
@hp: ich hatte bei meinem Käfer diese Weißwandringe. Und dazu noch Alu-Felgen. Mit den 175 er Breitreifen sah das schon ganz geil aus.
Ich fahre 165R15 auf 5,5ET 27. eine kleine Spielerei mit Excel ergab, dass die nächstbreiteren 175/70R15 einen geringfügig geringeren Durchmesser hätten, der Wagen also ein kleines bisschen langsamer wäre. Und in "meiner" Größe sieht der Käfer so aus, als stünde er mit allen 4 Beinen satt auf der Erde, ohne aber wie ein Kraftprotz auszusehen. So wirkt alles "wie aus einem Guss"
Heckflossen gabs früher auch, die waren auch chic.
Ob Weißwandreifen bei den modernen niedrigen Reifenquerschnitten noch gut aussähen, bezweifele ich.
Völlig korrekt: bei den heutigen Niederquerschnittsreifen wäre das Quatsch. Aber für Nostalgiker und entsprechende Pkw-Modelle finde ich es schon passend.
Da gebe ich Dir ja recht, Amos. Wie ich schon sagte, Heckflossen waren toll, zu ihrer Zeit und für Nostalgiker.
Ein Auto, das bei 140 km/h Spitze 15l/100 km verbraucht ist auch nicht mehr zeitgemäß.
Es sah einfach "gediegen" aus beim 220 SE oder dem Opel Diplomat 5,4 V8!