User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

...in erschießt Minusstunden.... Bei Wiedereinstieg ins Berufsleben nach langer Krankheit die Minusstunden nacharbeiten ????

Ich bin Erzieher im Schichtdienst und wurde mit Minusstunden geplant....konnte diese aber nicht ab arbeiten, weil ich an Krebs erkrankt bin.
Habe inzwischen auch einen Schwerbehindertenausweis.
Nach einem dreiviertel Jahr habe ich mit der Wiedereingliederung begonnen.
Mein Arbeitgeber hat nichts dazu gezahlt.
Für ihn habe ich quasi unentgeltlich gearbeitet, da ich Krankengeld bekam.
Nun arbeite ich wieder regulär und soll die angelaufenen 44 Minusstunden nach arbeiten.
Zwei Sonderurlaub, die ich auch nicht nehmen konnte, sind verfallen.
Ist das rechtens ??? MfG
Frage Nummer 3000102282
Antworten (2)
Die erste Frage wäre, ob es eine vertragliche Vereinbarung über ein Arbeitszeitkonto gibt. Das kann in Deinem persönlichen Vertrag stehen oder im Tarifvertrag.
Ohne Arbeitszeitkontovereinbarung gibt es keine Minusstunden, jedenfalls keine, die der Arbeitgeber durch seine Schichteinteilung verursachen darf. Teilt er Dich für weniger ein, als er laut Vertrag sollte, wäre das sein Problem.

Die zweite Frage wäre, wie denn (ohne die Krankheit) geplant war, die Minusstunden auszugleichen. Da muss es einen Plan für gegeben haben, ansonsten ist es der AG wiederum selber schuld (siehe oben).

Die dritte Frage wäre, wann die 44h entstanden sind. Während der gesamten Krankschreibung hat der Gesetzgeber das Auflaufen von Minusstunden ausgeschlossen, unabhängig von vorher vereinbarten Schichtplänen.

Wenn es also ein Arbeitszeitkonto gibt (wovon ich mal ausgehe) und einen Plan für ein langfristig ausgeglichenes Arbeitszeitkonto, dann und nur dann kann m.E. der Arbeitgeber erwarten, dass die VOR der Krankheit aufgelaufenen Minderstunden, und nur die, nachgearbeitet werden.

Ich wünsch Dir jedenfalls gute Gesundheit und starke Nerven bei der Diskussion mit dem Arbeitgeber.
Die gute Frau am Schreibtisch,welche in der Personalabteilung für dich zuständig ist... mag dich nicht!!!

Nun ja, dort wo die Kaffeemaschine stand, stapeln sich nun deine Akten.