User Image User
User Image User

Noch Fragen?

In Gold investieren ist ja gerade in aller Munde. Was sind eigentlich die Nachteile und Risiken?

Frage Nummer 26931
Antworten (7)
Na ja , stell dir vor du kaufst heute einen Goldbatzen und morgen willst du ihn wieder verkaufen. Könnte ja sein, dass der Preis gesunken ist. Ausserdem verzinst es sich nicht. Schwer transportabel, nicht diebstahlgeschützt , Kosten fürs Schließfach etc.
Gold ist seit Menschen Gedenken eine sehr attraktive Wertanlage und in Zeiten wirtschaftlicher Probleme ganz besonders. Der Preis für Gold ist zwar langfristig gesehen sehr stabil, allerdings schwankt auch er und man kann es deshalb nicht zu jedem Zeitpunkt verkaufen.
auch der goldkurs unterliegt wie alle kurse gewissen schwankungen - das vergisst man beim derzeitigen ansturm oft. es kann dadurch auch vorkommen, dass man verluste einfährt. darüber hinaus bringt gold keine zinsen. der wertzuwachs findet nur bei steigendem kurs statt.
MargaP - genau falsch. Nichts ist- über Jahrhunderte) stabiler als der Goldwert. Schwanken tun dagen nur die Währungen, in denen der Goldwert aktuell ausgedrückt wird.
Wer diesen Standpunkt intellektuell wahr- und einnehmen kann, hat schon gewonnen....
Nun durch Spekulation wird der Preis in die Höhe getrieben. Und jeder Preis, der hochspekuliert wird, kann auch wieder fallen. Wertverluste sind also auch Bei GOldanlagen durchaus möglich. Nur ein totalverlust ist ausgeschlossen, da Gold als Edelmetall immer WERt hat.
Ob direkter Goldkauf, Aktie, Fonds/ETF oder Zertifikat: es handelt sich um eine Spekulation auf die zukünftige Goldpreisentwicklung, auf keinen Fall aber um Geldanlage. Wer Gold kauft, sollte sich bewusst sein, dass Anleger aus den 70ern ca. 20 Jahre warten mussten, bevor sie (nach den hohen Kaufkosten (Spread bzw. Kursschnitt)) im Gewinn waren - und es gab zwischenzeitlich keine Ausschüttung! Dafür gibt es das Verwahrrisiko (am besten im Tresor; eigene Versicherung befragen); ein extra dafür angemieteter Sparkassen-/Banktresor kostet in vielen Jahren im schlimmsten Fall mehr als die eine Münze/ der eine Barren. Große Barren sind von den Nebenkosten am besten, erfordern aber einen hohen Kapitaleinsatz