User Image User
User Image User

Noch Fragen?

In unserem Garten steht ein alter Marillenbaum, der nur noch wenig Früchte trägt. Was kann ich machen, damit es nächstes Jahr mehr werden?

Frage Nummer 19957
Antworten (5)
Mit einem Gärtner sprechen und den Baum beschneiden lassen.
Damit ein solcher Baum überhaupt blüht und anschließend auch Früchte tragen kann, muss er unbedingt regelmäßig beschnitten werden. Wenn dies allerdings einige Jahre lang vernachlässigt wurde, kann das die Ursache für die ausfallende Ernte darstellen.
Die Beschneidung dient keinesfalls dem Ertrag oder der Verjüngung, sonder der besseren Erreichbarkeit (weniger Leiterhöhe); dafür ist nämlich eine gescheite Düngung erforderlich. Streu mal - vor oder bei Dauerregen -einen Sack Dolomitkalk für 3 Euro im Wurzel/Kronentraufbereich aus - Du wirst Dich nach einem Jahr wundern!
Natürlich darf kein Schädlingsbefall vorliegen.
Ich nehme an, dass Ihr damit in den letzten Jahren nicht viel gemacht habt, sprich: ihn im Herbst nicht zurückgeschnitten habt? Wenn ja, dann hast Du da schon Deine Erklärung für die wenigen Früchte. Am besten ist, man schneidet zweimal: einmal relativ grob nach der Ernte und dann noch einmal zur Korrektur nach der Blütezeit, wenn man abschätzen kann, wie viel Früchte es gibt.
Die Pflege dieser Bäume ist doch sehr speziell. Sie brauchen viel Licht zur Entwicklung der Blüte und müssen einen ganz speziellen Schnitt erhalten. Dieser muss unsymmetrisch sein. Ich würde Dir empfehlen, einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Günstig wäre es, wenn Du den ortsansässigen Gärtner dazu befragst.