User Image User
User Image User

Noch Fragen?

In unserem Gartenteich fühlen sich die Algen wohler als die Fische. Einige sind uns schon gestorben. Welche wirksamen Algenentferner helfen, ohne dass sie schädlich für uns sind? Es handelt sich um einen Schwimmteich!

Frage Nummer 15673
Antworten (4)
NICHT FÜTTERN! Nein, nicht füttern, wirklich nicht!
Stattdessen die Pflanzen (Algen) wachsen lassen und regelmäßig abschöpfen (Wasser wechseln), so bekommst Du die überflüssigen Nährstoffe aus Deinem Teich und es normalisiert sich langsam wieder.
Zusätzliche Pflanzen, schnell wachsend, in den Teich setzen und die Fische nicht füttern!
Du könntest zunächst mal versuchen, die Algen herauszufischen. Werkzeug dazu bekommt man im Baumarkt. Mit Algenvernichter störst du dagegen das biologische Gleichgewicht, was nicht gut ist. Auch eine gute Idee für dich könnte ein Filter sein. Es gibt aber auch organische Algenvernichter, die Alterantiven darstellen könnten.
Mach es doch einfach natürlich mit Schwimmpflanzen oder Unterwasserpflanzen. Die Pflanzen verbrauchen die Nährstoffe und so wird das Algenwachstum gestoppt. Es gibt im Fachhandel auch Tauchsauger. Die entfernen den Schlamm und so ist die Grundlage für die Algen auch fort. Ich würde mal im Fachhandel nachfragen.
Das lässt sich nicht in wenigen Sätzen beantworten, denn zunächst muss geklärt werden, um welche Algen es sich handelt. Sind es Fadenalgen, Schwebealgen, Blaualgen, ...
Langfristig wirst du nur Erfolg haben, wenn du die Ursach der Algen bekämpfst. Kurzfristig kannst du natürlich auch die Algen direkt bekämpfen. Dazu gibt es einen guten Blog-Artikel: www.teich-profi.de/algen-im-teich Hier findest du auch Tipps, wie du Algenwachstum langfristig verhinderst. Viel Erfolg bei der Algenbekämpfung!