User Image User
User Image User

Noch Fragen?

In welche Segmente ist eine Tischlerlehre unterteilt? Was kriegt man da genau beigebracht?

Frage Nummer 27725
Antworten (3)
neben dem erlernen handwerklicher fähigkeiten und dem herstellen von möbeln aller art, werden natürlich auch dinge wie betriebsführung, buchhaltung und planung und organisation von auftragsarbeiten. weitere informationen findest du hier: http://www.hobaag.de/docs/sonstiges/ausbildungsverordnung.htm
In Deutschland ist das eine dreijährige Ausbildung. Das erste Jahr ist das BGJ, bei dem theoretischer und praktischer Unterricht erteilt wird. Das zweite und dritte Ausbildungsjahr findet dann in der Tischlerei statt mit begleitendem Berufsschulunterricht. Am Ende steht dann die Gesellenprüfung.
Das erste Jahr findet in der Regel komplett an einer Berufsschule statt. Der Auszubildende lernt theoretisch und praktisch die Grundfertigkeiten des Tischlers. Erst danach geht er in einen Betrieb, dann geht er nur noch einen Tag in der Woche in die Berufsschule.