User Image User
User Image User

Noch Fragen?

In welchem Zusammenhang steht die Bausparversicherung zum Bausparvertrag? Denken über einen Bausparvertrag fürs Kind nach.

Frage Nummer 19191
Antworten (7)
Die "Bausparversicherung" ist eine sog. Kreditschutzversicherung als Absicherung für das Bauspardarlehen und wird meist als Risikolebensversicherung für den Tilgungsträger abgeschlossen.

Klar soweit?
Überdenk das mit dem Bausparvertrag, gerade bei einem Kind. Über viele Jahre das Geld bei minimalen Zinsen liegen zu lassen, damit man später, wenn man vielleicht mal tatsächlich bauen oder eine Immobilie erwerben will einen etwas besseren Kredit bekommt? Das lohnt sich nicht immer.
Bausparvertrag für "Kinder" geht erst ab 16 Jahre.
Hat zwar schwache Verzinsung , aber muß man erst mal bessere finden.
Der erste Bausparvertrag (hängt vom Alter des Besitzers ab) muß nicht für Wohnbauliche zwecke verwendet werden! Es geht also auch als Sparanlage. Die Staatlichen Zuschüße sind der eigentliche Anreiz bei einen Bausp.
Außerdem : Wenn tatsächlich in ca 8 Jahren Bauabsicht oder Wohnungsrenovierung ansteht möglichkeit eines günstigen Kredits.
Ich hab's für meine Kinder gemacht! Sozusagen Aussteuer für die erste eigene Wohnung ;-)
Die Versicherung zum Bausparvertrag bezieht sich nicht auf die angesparte Summe. Sie ist eine Absicherung für das Bauspardarlehen und funktioniert genau so wie eine Kreditschutz Versicherung. In der Regel wird sie als Risikolebensversicherung abgeschlossen.
Wenn Du einen Bausparvertrag abgeschlossen hast, kannst Du eine solche Versicherung als Ergänzung abschließen. Das ist quasi eine Kredit-Versicherung, die das Bauspar-Darlehen absichert. Je größer Dein Sparguthaben ist, desto kleiner wird die Versicherungssumme.
Ich bin Beraterin bei einer großen deutschen Bausparkasse. Es gibt Förderungen fürs Kind auf den BSV, die ab 16 Jahren gelten. Zudem sind spezielle Renditetarife interessant. Neuerdings sind BSV für Kinder unter 16 Jahren kostenlos, also es wird keine Abschlussgebühr fällig. Diese sollte immer berücksicht werden, wenn in erster Linie momentan eine gute Verzinsung im Vordergrund stehen soll.
Abschliessend sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die Bausparkonditionen momentan zum Thema Zinssicherung unschlagbar sind, d.h. wenn das Darlehen das Kind später nicht möchte, dann freuen sich die Eltern darüber?? :-))
Dabei handelt es sich normalerweise um eine Risikolebensversicherung, die im Todesfall während der Sparphase die noch ausstehenden Beitragszahlungen übernimmt. Wird die Sparphase nämlich nicht abgeschlossen, kommt die Bausparsumme nicht zur Auszahlung. Mit einer solchen Versicherung wird also die Sparphase des Bausparvertrages abgesichert.