User Image User
User Image User

Noch Fragen?

In welchen Fällen kann man die Privatinsolvenz beantragen? Wann ist es nicht zu empfehlen?

Frage Nummer 5496
Antworten (3)
Eine Privatinsolvenz ist meines Wissen nach immer dann zu empfehlen, wenn eine Privatperson nicht mehr in der Lage ist, seine Schulden zurückzuzahlen (wenn er also insolvent, d. h. zahlungsunfähig ist). Dann hat man sogar die Chance, dass man nach einigen Jahren gar keine Schulden mehr hat :-)
Also wenn du trotz einer Vollbeschäftigung nicht in der lage bist deine Rechnungen zu begleichen. Auch wenn du einen Mahnbescheid nach dem anderen bekommst oder schon ein paar eidesstattliche Versicherungen abgegeben hast. Wenn du allerdings momentan nicht in der Lage bist voll zu arbeiten, könnte es probleme geben.
Also ich würde mich in dem Fall an die Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung e.V. wenden. Die sind absolut seriös, kostenfrei und wissen was zu tun ist. Die wissen dann uch gleich ob es nicht noch eine andere Möglichkeit gibt und ob Privatinsolvenz wirklich die beste Lösung ist. Im Internet unter: www.bag-sb.de