User Image User
User Image User

Noch Fragen?

In welchen Fällen lohnt sich eine Krankenversicherung für Tiere? Sollten die Hunde möglichst jung sein oder geht das auch noch später?

Frage Nummer 44563
Antworten (5)
Lohnt sich immer, bei Rentenversicherung sollte er noch jung sein.
Eine Krankenversicherung für Tiere,das lohnt in jedem Fall.
Wir haben für unseren Maltheser-Mix an dem Tag eine abgeschlossen an dem wir sie gekauft haben und das war vor 4 Jahren.
Unsere Tierkrankenversicherung deckt die Jährlichen Kosten des Impfens ab und hat auch schon eine behandlung von Hausmilbenbefall gezahlt die sehr Kostenintensiv geworden wäre für uns.Ich kann es nur bejahen.
@jodel
Schönes Negativ-Beispiel.
Erstens sind Impfkosten in den meisten Tier-KV eh ausgeschlossen - und wenn nicht, bezahlst du garantiert mehr über die Beiträge als für die Impfungen an sich.
Zweitens sollte man sich eben keine überzüchteten Kampfratten wie die deinige gönnen - die sind einfach zu anfällig.
Und wenn dein Hund tatsächlich eine Hau-S-milbenallergie hat, gibt's bessere Maßnahmen als den Tierarzt ...
Eine Tierkrankenversicherung läßt sich auch noch später abschließen, wenn das Tier schon im adulten Alter ist. Für wertvolle Zuchttiere lohnt sich so eine Versicherung bestimmt irgendwann einmal. Ansonsten ist eher davon abzuraten, da die monatlichen Kosten, je nach Umfang der Versicherung, doch sehr hoch sind.
Eine Krankenversicherung für Tiere lohnt sich auf jeden Fall für Hunde und Katzen. Aber auch dann für alle andere Tiere, wenn man mehrere davon besitzt, denn eine Tierarztrechnung kann unerwartet hoch sein. Und Impfungen und Co. sollte man auch auf jeden Fall regelmäßig durchführen lassen. Am besten sollte man ein Tier dann gleich versichern lassen, wenn es jung ist. Denn oft werden in den Versicherungspolicen Kosten ausgeschlossen, wenn das Tier etwas älter ist.