User Image User
User Image User

Noch Fragen?

In welchen Fällen nutzt Ihr die Lesebestätigung bei E-Mails?

Frage Nummer 23855
Antworten (9)
Wenn überhaupt nur bei geschäftlichen Emails, nicht bei privaten, und nur bei dringenden Sachen, wenn ich unbedingt sicher gehen möchte, dass meine Email gelesen wurde, bzw. wissen möchte, wann. Es könnte ja sein, dass die nicht oder nicht schnell genug abgerufen wird. In diesem Fall rufe ich den Empfänger lieber an.

Ich persönlich fühle mich ein bisschen belästigt, wenn ich eine solche Lesebestätigung bekomme. Es soll Menschen geben, die die Lesebestätigung als Standard in ihrem Email-Programm eingerichtet haben...
Gar nicht, sie funktioniert sowieso nicht zuverlässig. Alleine schon zum Schutz gegen Spam sollte man sein Mailprogramm außerdem so einstellen, dass grundsätzlich keine Empfangs- oder Lesebestätigungen verschickt werden.
ich nutze sie selten. Wenn, dann bei Personen, mit denen ich bereits schlechte erfahrungen in der Art "Du hast mir die Mail (bzw diese oder jene Information) aber gar nicht geschickt" hatte. Dann habe ich die Mail mit dem Inhalt (was aber noch nicht bedeutet, dass ich sie auch abgeschickt habe!) UND die Lesebestätigung DIESER Mail und damit hat der andere keine Ausrede mehr.
Stimmt, Lesebestätigung als Standardeinstellung ist nicht nur lästig, ich empfinde das als unverschämt und reagiere nicht darauf. Anders bei verbindlichen geschäftlichten Terminvereinbarungenoder sonstigen wichtigen Absprachen.
Gar nicht. Es geht niemanden etwas an, ob ich seine Mails lese oder nicht. Auch geschäftlich nicht.
Nur geschäftlich um später nachweisen zu können das die Mail auch angekommen ist. Habe schon einen Fall erlebt wo dies wichtig war.
Ich nutze die nur, wenn ich absolut sicher sein will, dass der Empfänger die Mail auch gelesen hat, z. B. bei Reklamationen oder Warenrücksendungen. Im Geschäftsleben nutze ich sie, wenn wichtige Informationen zu bestimmten Dingen, wie z.B. Projekten, versandt werden.
ich nutze diese funktion gar nicht, denn sie garantiert nicht, dass der empfänger die mail wirklich gelesen hat, sondern nur, dass er sie "angefasst" hat - sei es auch nur, um sie in den papierkorb zu befördern. wenn ich mich vergewissern möchte, dass eine info angekommen ist, greife ich zum telefon.
Ich selber benutze sie nie. Die meisten Leute mögen das gar nicht.
Wenn ich eine Bestätigungsanfrage bekomme, klicke ich nur auf der Arbeit auf Ja, wenn ein Kunde einen Auftrag geschickt hat und sich vergewissern will, dass die Unterlagen angekommen sind oder so ähnlich.
Ansonstne geht es die Leute nichts an, wann ich ihre Mails lese.