User Image User
User Image User

Noch Fragen?

In welches Dateiformat sollte ich Videodateien komprimieren?

Habe ein Urlaubsvideo zusammengeschnitten (mit Adobe Premiere). Die Datei ist aber so groß dass sie nicht mal auf ne DVD passt. In welches Format sollte ich am besten komprimieren?
Frage Nummer 7174
Antworten (6)
Um wieviel zu groß ist die Datei denn und in welchem Format liegt sie vor?
Falls die DVD-Struktur bereits vorhanden und die Datei nicht wesentlich größer als nötig ist, kannst Du eventuell mit z. B. DVDShrink komprimieren oder Du wandelst z. B. mit AutoGK ins DivX oder XVid-Format um und reduzierst die Qualität entsprechend. Wenn es allerdings mehr als die 1,5fache Datenmenge ist würde ich eher zwei Teile daraus machen, aber das ist natürlich Geschmackssache, wie weit man die Qualität reduziueren will, damit es noch auf eine DVD geht.
Soweit ich weiß, ist DivX das beste Format. Da kann man das video ziemlich stark komprimieren, ohne das allzu viel Qualität verloren geht. Nen Converter kannst du auf der divx Homepage runterladen: http://www.divx.com/de/win. ne andere Möglichkeit ist mpeg-2, aber da hast du dann schon mehr Qualitätsverlust.
Auf einer Dual-Layer DVD passen ueber 8 GB Video (je nach Komprimierung bis zu 4.5 manchmal sogar 6 Stunden). DVD-Shrink ist ein legales Programm das Video's auf eine Single-Layer 4.7 GB oder auf eine Dual-Layer ohne nennenswerte Verluste komprimieren kann.

Sie wollen ja dieses Video auch nicht nur auf dem Computer abspielen koennen und muessen daher ein Format waehlen das ihre Heimgeraet versteht und dazu gehoeren meistens: DivX, WMW, MPEG-I/II, DVD (VOB), S-VCD und manchmal sogar Flash. Den Hinweis ueber Video-Format findet man i. d. R. auch auf den Geraeten selbst.

Einige Brenn-Programme erlauben auch das Splitten von Videos auf mehr als eine DVD.
Da Sie Adobe Premiere verwenden, es gibt da eine Moeglichkeit zu komprimieren z. B. das ueber den Sound: http://forums.creativecow.net/thread/3/903598
Verdammt gute Frage - wie groß ist die Datei denn im Moment? Ich würde Dir raten, mal bei Adobe in der Bedienungsanleitung der Software oder in der online Hilfe nachzulesen, was da machbar ist. Für eine DVD nimmt man eigentlich ein MPEG2 oder MPEG4 Format, wobei MPEG4 deutlich stärker komprimiert als MPEG2.
Mithilfe der meisten gängigen Brennprogramme kannst du die Videodatei so komprimieren, dass sie auf eine DVD passt. Das Brennprogramm richtet es dir dabei so ein, dass die gängigen DVD-Player diese Dateien erkennen. Wenn du die Datei auf dem Computer speichern willst, würde ich dir MP4, ein komprimiertes Containerformat empfehlen.
Wenn du den Film auf eine DVD brennen willst, um sie auf einem DVD Player SICHER abspielen zu können, musst du beim Export aus Premiere Pro heraus die Option "MPEG Layer 2 DVD" auswählen. Das ist der Codec-Standard für DVDs. Wenn du nicht auf DVD brennen willst und dir das Video auf deinem Rechner anschauen willst, empfehle ich das Video mit dem h.264 Codec auszuspielen. Da gibt es unter Premiere Pro diverse Einstellungsmöglichkeiten.