User Image User
User Image User

Noch Fragen?

In wie weit sind eigentlich die Zeitzonen von den Beleuchtungszonen der Erde abhängig?

Frage Nummer 31719
Antworten (5)
Naja, es ist schon immer da Hell, wo es gerade so Uhrzeitmäßig zwischen 6 und 18 Uhr ist. Je nach Jahreszeit.
Naja, das haben die extra so gemacht, daß überall so um 12 Uhr mittags die Sonne (wenn man sie denn vor lauter Wolken überhaupt sehen kann) am höchsten steht.

Aus praktischen Gründen ist es natürlich besser, wenn nicht jedes Dorf seine eigene Zeit hat, die dann vom Nachbardorf um drei, vier Minuten abweicht. Deshalb hat man Zeitzonen eingerichtet, in dene dann jeweils die selbe Zeit gilt. Diese Zonen sind im allgemeinen um jeweils eine Stunde verschoben. In ein paar wenigen Weltgegenden gibt es auch Zonen, die eine halbe Stunde von den Nachbarzonen abweichen.

Das ganze wird dann für die Sommerzeit gleich wieder durcheinandergebracht ...
Die Uhrzeit an einem Ort auf der Erde bestimmt sich nach dem Stand der Sonne. Da sich die Höhe der Sonne in Bezug zur Erde von jedem Standort aus jeweils unterscheidet, ist die Zeitzone an diesem Ort direkt von der Sonne abhängig. Das Wort Beleuchtungszone ist in den geographischen Wissenschaften nicht bekannt.
Die Zeitzonen wurden geschaffen, um den Positionen in unterschiedlichen Zonen die korrekte Zeit aufgrund des Sonnenstandes zuweisen zu können. Die Zeitzonen wurden durch Längengrade, die die Breitenkreise schneiden, eingeteilt. Die parallel zu den Breitenkreisen verlaufenden Beleuchtungszonen unterscheiden sich in den Tageslängen, den Sonnenhöhen und der Grösse der Tagbögen der Sonne. Da die Tage in den unterschiedlichen Zeitzonen beleuchtungsmäßig unterschiedlich verlaufen, bestehen keine Abhängigkeiten.
Die Zeitzonen orientieren sich am Nullmeridian. Um sicherstellen zu können, dass (nahezu) überall auf der Welt am Morgen die Sonne aufgeht und am Abend wieder unter, mussten Zeitzonen eingeführt werden. Versuche zur Einführung einer einheitlichen Weltzeit, u.a. durch das (damals weltumspannende) britische Empire, waren zum Scheitern verurteilt. Der Zusammenhang zwischen Zeitzonen und Tageslicht erschließt sich, wenn man an eine Zeit zurückdenkt, in welcher man fast nur mit Tageslicht wichtige Arbeiten verrichten konnte.