User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Internetbetrug, Jugendlicher verurteilt. Wer zahlt Schaden?

Ich habe über eBay Kleinanzeigen eine Grafikkarte erworben und € 160 via PayPal Bezahlung an Freunde gezahlt (ja, ich habe daraus gelernt....). Es kam weder Wäre noch Geld zurück oder irgend eine Reaktion. Daraufhin habe ich Anzeige gegen unbekannt gestellt und alle Unterlagen der Polizei eingereicht. Nach nun über 1 Jahr später bekomme ich Post vom Amtsgericht bzgl einer Verurteilung zu einer Jugendstrafe von 2 mir unbekannten Jugendlichen (es muss in Zusammenhang mit meiner Anzeige stehen) und einem angehefteten Brief von dem Vater einer der Jungs der schreibt, dass alle eBay und PayPal Konten gelöscht sind und er das Gericht bittet, die Daten der Geschädigten herauszugeben, damit er sich mit ihnen bzgl einer Schadensregulierung in Verbindung setzen kann. Vom Amtsgericht werde ich nun gebeten, mich direkt mit dem Vater in Verbindung zu setzen. Dies habe ich getan und nun hat er mir € 80 überwiesen, also die Hälfte der mir entstandenen Schadenssumme.

Nun frage ich mich, ist das rechtens? Selbst wenn er nicht für die Tat seines Sohnes zur Verantwortung gezogen werden kann, muss dieser (also der Sohn) nicht für die Schadensregulierung - und zwar die komplette Summe- aufkommen?
Was kann ich tun? Freue mich natürlich über das Geld, was ich verloren glaubte. Finde es aber trotzdem nicht fair, nur die halbe Summe ersetzt zu bekommen.
Frage Nummer 3000125505
Antworten (4)
Es ist schon anständig, wenn der Vater etwas gut machen möchte.
Du kannst natürlich auch weiterhin versuchen, aus dem Jugendlichen etwas Gerd raus zu bekommen. Aber wo nichts ist . . .
Ein Spatz (Haussperling) in der Hand ist immer noch besser als eine Taube? auf dem Dach.
Du hast daraus gelernt?
Ok!
Die restlichen 80€ sind das Lehrgeld.
Das ist natürlich nicht rechtens. Du hast keinerlei Ansprüche gegenüber dem Vater, warum nimmst du das Geld eines Fremden?

Du kennst jetzt den Verursacher des Schadens und den musst Du eben verklagen, so wie jeder andere auch, der seinen Schaden vom Verursacher ersetzt haben will.
Ach, der Aufwand für 80€? Tja, Du kannst nicht alles haben.