User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Inwieweit hat sich unserer Körperaufbau in den letzten 10.000 Jahren verändert? Wie hat er sich an die Lebensgewohnheiten angepasst?

Frage Nummer 26846
Antworten (8)
Der homo sapiens ist größer geworden (die alten Römer waren noch kleiner als die heutigen!), und in den letzten etwa 150 Jahren hat sich durch veränderte Essgewohnheiten der Unterkiefer verändert, ist kleiner geworden. Auch leben wir länger als früher.
Und angepasst hat sich unser Körper schon gar nicht. Evolutionär gesehen ist der Körper immer noch an die Steinzeit angepasst. Viele der heute bekannten Krankheiten basieren darauf, dass wir Nahrungsmittel zu uns nehmen, die wir vor 10.000 Jahren noch nicht zu uns genommen haben. Das bekannteste Beispiel dafür ist Milch. Milch ist erst seit wenigen tausend Jahren als Nahrungsmittel bekannt. Viel zu wenig Zeit für den Körper, um sich darauf einzustellen.
@ TKKG:
stimmt, aber die höhere Lebenserwartung hat mit den geänderten Lebensgewohnheiten zu tun...
Der AUFBAU des menschlichen Körpers hat sich seit mehreren Milionen Jahren nicht mehr geändert. Ein Kopf - Hals - Rumpf - Zwei Arme mit je einer Hand und fünf Fingern - Zwei Beine... Auch bei den inneren Organen hat sich nichts getan. Herz, Lunge, Nieren, Leber... keines davon in den letzten 10.000 Jahren dazugekommen oder weggefallen...
Nicht so sehr, dass wir jetzt auf Büros angepasst wären. Die Evolution funktioniert einfach nicht so schnell. Zehntausend Jahre sind für die Natur nicht mehr als ein Wimpernschlag. Es hat sich höchstens ein wenig das Aussehen verändert. Also die Gesichtszüge sind etwas zarter geworden.
Er hat sich tatsächlich kaum angepasst. Bis heute muss ein Mensch mindestens 4,5 km täglich gehen, um wenigstens halbwegs gesund zu bleiben. Auch die Verdauung hat sich nicht verändert. 10.000 Jahre sind in der Evolution nicht mehr als ein Wimpernschlag.
Die letzte Entwicklungsstufe vor dem Homo Sapiens, dem wir uns heute zurechnen, war der Homo Neanderthalensis. Dieser lebte zuletzt vor etwa 24000 Jahren auf der Erde. In den vergangenen 10000 Jahren scheint sich am Körperbau des Homo Spaiens nicht viel verändert zu haben. Die deutlichste Entwicklung ging wohl in der Nutzbarkeit der kognitiven Fähigkeiten vonstatten.
TischLampe, das ist so nicht ganz korrekt. Homo sapiens sapiens stammt nicht von Homo neanderthalensis ab. Das ist ein ausgestorbener Vetter. Wer Opa war, daran wird noch geknobelt.