User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Inwieweit können Lebensmittel aus Japan konterminiert sein nach dem GAU?

Frage Nummer 27216
Antworten (6)
Konterminiert wahrscheinlich nicht, eventuell kontaminiert.
Welche japanischen Lebensmittel konsumierst Du denn? Walfleisch? Delphin? Kobe-Rind?
Können sie, so weit, dass sie tödlich sind.
Es werden zwar sehr strenge Kontrollen durchgeführt, aber wirklich sicher bin ich mir da nicht. Man erinnere sich, dass damals nach Tschernobyl kontaminierte Schwarztee-Sorten nach Deutschland gelangt sind. Ich meide japanische Produkte momentan eher.
Wenn die Lebensmittel vom Ursprung her direkt aus einer der Katastrope naheliegenden und damit verseuchten Region stammen, kann es gut sein, dass sie minmal bis schwer kontaminiert ist. Allerdings werden Importe sehr aufwendig überwacht, was ein Risiko eigentlich ausschließt.
Das ist gut möglich, dass hier noch Reste radioaktiver Ionen unterwegs sind. Allerdings liegt die Halbwertszeit eines großen Teils der Möglichkeiten bei nur einigen Wochen, soviel ich weiß. Aber ich denke auch, dass es, besonders für Radioaktivität, Kontrollen beim Zoll geben wird. So sollte es zumindest sein.
Wo wir schon bei "Kompetenz" sind: Ionen kommen in freier Wildbahn gar nicht vor? Blödsinn. Jede Salzlösung, jede Säure, jede Lauge besteht aus in einer Flüssigkeit frei herumschwimmenden Ionen. Ein ganz banales Beispiel:
HCL (bekannt als Salzsäure) ist zunächst einmal ein GAS. Wenn Du dieses in Wasser einleitest, löst sich das Proton vom Chlor; im Wasser findest Du negativ geladene Chlorionen und Hydronium (H3O+). Das hydronium hat das Bestreben, das überschüssige Proton abzugeben - und das definiert den Säurecharakter (Säuren sind Protonen-Donatoren).
Jedes chemische Element hat das Bestreben, seine äußerste Elektronenschale vollständig zu haben. Einige (wie Natrium oder Kalzium) geben Elektronen ab und werden zu positiv geladenen Ionen, andere (wie Chlor) nehmen Elektronen auf und werden zu negativ geladenen Ionen.