User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Inwieweit übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für ein Zahnimplantat? Oder muss ich die kompletten Kosten selbst übernehmen?

Frage Nummer 38817
Antworten (3)
Es kommt darauf an, aus welchem Material das Zahnimplantat ist und aus welchem Grund eins benötigt wird. Ist durch einen Unfall ein Zahn verloren gegangen, zahlt meistens die Krankenkasse einen Teil davon. Bei Vernachlässigung der Zahnpflege und einem dadurch verloren gegangenen Zahn ist es meist unwahrscheinlich, dass die Krankenkasse etwas hinzu zahlt.
Es kommt darauf an, ob Sie von der Krankenkasse befreit sind. Das heißt nicht, das die AOK alle Kosten übernimmt. Sie müssen auf alle Fälle einen Anteil dazu bezahlen. Wenn Sie nicht befreit sind, dann müssen Sie die gesamten Kosten übernehmen. Es kommt aber auch noch darauf an, ob Sie Berufstätig oder Arbeitslos sind und welche Einnahmen Sie haben.
Da Zahnimplantate selbst reine Privatleistungen sind, sind diese nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen enthalten. Somit müssen alle Kosten selbst übernommen werden. Nur in einigen und speziellen Ausnahmefällen jedoch, übernimmt die Krankenkasse die Kosten für mögliche Zahnimplantate als auch den Zahnersatz auf diesen Implantaten. Dafür müssen spezielle Begutachtungen erfolgen, ob Erkrankungen vorliegen.