User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?

Liebe Sternchen Community.

Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen.
Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist.
Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr..
Stimmt das?

Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken.

Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren.

Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht?
Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause?
Welches Wasser trinkt Ihr?

Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind.
Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin.

Im Moment braucht es etwas Aufklärung...
Bitte nur seriöse Kommentare.

Liebe Grüße
KLAR
Frage Nummer 3000002500
Antworten (62)
Träume weiter. Oder trinke stinknormales Mineral-oder Leitungswasser, es macht keinen Unterschied.
@Musca: Hurra, Hurra, die Post ist da!
Vielen Dank.
"basische Ernährung" ist überhaupt nicht kompliziert. Viel Gemüse und Obst. Punkt. Kann doch so schwierig nicht sein, und diese Ernährung entfaltet ihr "basisches" Potential erst bei der Verwertung im Körper.
Im Gegensatz zu "basischem Wasser". Das wird, kaum im Magen angekommen, von der Magensäure vollständig neutralisiert, noch vor dem Pförtner ist jedwede basische Wirkung weg.
Und wenn Du wirklich basisches Wasser trinken willst, dann kauf Dir Ätznatron und schmeiß ein paar Krümel in ein Glas Wasser, dann hast Du basisches Wasser für ein paar Cent statt für Tausend(e) Euronen.
PS: außer einem Haus kauft man sich NICHTS auf Ratenzahlung. Was ich nicht bezahlen kann, das kaufe ich nicht.
Nicht mal ein Haus kauft man sich sofort auf Raten, sondern man fängt mit einer Studentenwohung an, deren Vermietung den Kredit trägt, und tauscht sich langsam weiter hoch, bis man vor der Rente das letzte, eigene Wunschhaus bar bezahlen kann.
Faszinierend, wie manche über alle Zeichenbegrenzungen hinweg fragen, antworten oder posten können...
starmax, ich pflichte dir bei ... man kauft nichts auf Raten ... hihihi ... nicht mal ein Haus ... anders als du kann man aber auch sein Geld sparen und mit 30 Jahren ein (zweites) Haus kaufen und bar bezahlen ... hihihi ... meine Freundin Elfi und ich werden in 4 Jahren ca 16 Millionen € gemeinsam auf dem Konto haben ... für 4 Mil € haben wir schon gekauft ... hihihi ... man muss aber schon früh anfangen zu sparen und den richtigen Beruf haben.
Es lebe levitiertes Wasser. Einen Quirrl in einem Edelstahlbehälter für 2500 Euro, oder der Liter levitiertes Wasser für 2 Euro aus der Apotheke. Einen größeren Schwachsinn gibt es wohl kaum. Ich mach das mit der Bohrmaschine und einem Farbmixer. Ist billiger. Und ich ksnn rechts- und linksdrehendes Wasser herstellen. Ganz nach meinem persönlichen Bedarf.
Sehr zu empfehlen ist gehopftes Wasser mit einem Wirkstoffgehalt von 4,5 - 5,5% in adäquater Menge. Täglich genossen, trägt es sehr zum Wohlbefinden bei.
Länger in Fässern abgelagerter, naturreiner Traubensaft erfüllt hier den gleichen Zweck.
Ist das Wasser nun gehopft wie gesprungen ... hihihi ... oder kann man nach dem Genuss von levitiertem Wasser besser lesen? ... hihihi
Wieso will der nur seriöse Kommentare für so einen unseriösen Blödsinn?
Lasst uns alle betroffen Schweigen.
Hallo Klar.

Vor 50 Jahren habe ich in der Schule gelernt, daß man sterben kann, wenn man mehr als 1 Liter destilliertes Wasser trinkt. Nach eigenen Recherchen (und bevor ich eine Umkehr-Osmose-Anlage hatte), habe ich buchstäblich Hektoliter doppelt destilliertes "Batteriewasser" für Autobatterien getrunken und erfreue mich immer noch relativ guter Gesundheit.

Warum ist diese angebliche Gefahr "destillierter" Unsinn? Das Wasser bleibt - selbst, wenn man es pur trinkt - nur für wenige Sekunden destilliert, weil es dann auf hochkonzentrierte Magensäure trifft, die mehr als genug Mineralien enthält. Zudem müßte das Wasser die Mineralien aus dem Blut herausholen, wo sie wichtig und normalerweise sind. Da kommt es ohne "Verunreinigung" ja gar nicht erst hin. Zudem müßte es danach noch irgendwie den Verdauungstrakt durchlaufen, ohne die "eingefangenen" Mineralien wieder abzugeben.

Gerade die Nieren sind aber ein hochwirksamer Filter, arbeiten sie doch nach dem gleichen Prinzip, wie die nämliche Filteranlage - der Osmose. Daher wird eine solche Anlage auch scherzhaft "Kunstniere" genannt. Sie kann sogar die mit reichlich Chlor getöteten Bakterien und Keime aus dem Wasser filtern.

Mit ionisiertem Wasser kenne ich nicht aus. Fakt ist aber wohl, daß alle Verunreinigungen des Leitungswassers (Schwermetalle, Hormone, Antibiotika, u.v.m.) dabei erhalten bleiben. Es gibt Wassertestgeräte, die dir sagen können, in etwa wie viele ppm (parts per million) an Verunreinigungen in deinem Wasser vorliegen. Ein idealer Wert wäre 30ppm, ein guter um die 100ppm. Leitungswasser hat jedoch oft über 1000ppm. Da kannst du dann selbst überlegen, was du so alles zu dir nehmen möchtest.

Mir schmeckt jedenfalls Kaffee und Tee erkennbar besser, meinen Blumen geht es besser und meinen Tieren auch, seitdem wir alle eine Umkehr-Osmose-Anlage nutzen.

Liebe Grüße
Rallus
@Rallus - deutsches Trinkwasser ist eines der saubersten Lebensmittel der Welt!
Aber wenn Du Dich glücklich fühlst - der Glaube versetzt bekanntlich Berge.
@Rallus: größeren Blödsinn - ich kann diesen Schwachsinn mit der Trinkwasser-Behandlung nicht mehr hören - habe ich noch selten gelesen.

Deutsches Trinkwasser ist - zum Unterschied von wie auch immer geartetem Mineralwasser - ein Lebensmittel, das ALLE SECHS WOCHEN an der Endverbrauchsstelle untersucht wird.

Und die Umkehrosmose verwenden Firmen wie Pepsi und Coca Cola einzig und allein deswegen, damit ihre Getränke auf der ganzen Welt gleich schmecken.

Das Trinken von mit der Umkehrosmose behandelten Wassers führt automatisch zur Demineralisierung; wer etwas anderes behauptet, täuscht vorsätzlich und bewusst!!
Hallo,

@Rallus, Danke, wenigstens ein Mensch hier, der etwas denken kann, du hast etwas Recht, aber ppm ist nicht alles.

Wasser braucht auch Energie. Der natürlich Wasserkreislauf reinigt es normalerweise und die Strömungen des Wassers und Elektronen in der Natur energetisieren es. Dann erhällt man köstliches Quellwasser. Zuhause muss man es nachahmen.

Also ich bin erstaunt über die Mitglieder, die sich hier tummeln und ihre dümmlichen, unreflektierten Meinungen kundtun ohne es auch nur einmal selbst ernsthaft zu recherchieren.

Eigentlich war es primär ein Test, wie die Community hier tickt. Ich kenne mich nämlich sehr gut aus mit Wasser.

Eine gute Rechere bei Google, Youtube und Amazon (Bücher lesen) bringt echtes Wissen, statt so 0815 Kommentare.

Wasser heutezutage muss gefiltertert werden, auch in Deutschland, weil die Wasserwerke es garnicht so perfekt filtern, wie man denkt.

Und von wegen bestkontrolliertestes Lebensmittel, wie immer gesagt wird.

Jeder der mal "trinkwasser" in youtube eingibt und sich einige Minuten die professionellen Reportagen anschaut wird mehr verstehen.

Wasser aus der Leitung ist mit Schadstoffen aller Art belastet, meistens nur geringfügig, aber in ausreichend Fällen genug.
PET Flaschen enthalten Phenole wie BPA, was wie ein Östrogen wirkt und die Spermienanzahl bei Männern veringert und bei Frauen Hormonstörungen verursachen kann auf Dauer.

Das sind alles so Sachen, die man wissen sollte. Viele tun es nicht, zähl dich dazu oder änder es. Da brauch hier keiner Schlaumeiern mit seinem Meinungswissen.

Wer wirklich was über Wasser wissen will, liest Bücher darüber z.B. von Dr. Batmanghelidj "Du bist nicht krank, du bist durstig" oder von Viktor Schauberger und dessen Nachkommen und noch einige mehr.

Fertig.
Machts gut
Ja ist denn schon Karneval ...
Die Büttenredner kommen ...
Wasser braucht Energie ... klar, wenn es kochen soll ...
Für den interessierten Leser: https://de.wikipedia.org/wiki/Belebtes_Wasser
Diese beiden "Experten" sollten wegen erwiesener Volksverblödung vor den Kadi gezerrt werden.
Prosit!
primus, auch du als experte lernt es noch irgendwann einen Link passend einzufassen, schau mal -> so geht das
Sobald ich heute daheim bin, werde ich den ganzen Abend üben, in echt! ;-))))))))))))))
@Klar @Rallus: bei den genannten Quellen findet man auch ganze Bücher mit schlüssigen Beweisen für Area 51, die gefakte Mondlandung, dass Elvis lebt und dass 9/11 eine Verschwörung der CIA ist.
Bezüglich der inhaltlichen Qualität sehe ich große Parallelen.
... und in wirklichkeit, Amen.
Alles Klar...
Die eingeschworene Hartz4 Stern.de Stammuser unter sich...

Als ob Wikipedia die allesumfassende Quelle der Weisheit wäre.
Aber hier auch nochmal für die unselbstständigen Brains vor Ort:
https://de.wikipedia.org/wiki/Trinkwasser

"Schadstoffe können im „Normalbetrieb“ oder durch Unfälle in das Gewässer gelangen. Wasserversorger an den großen Flüssen Deutschlands sind zu Vorfeldkontrolle und zur Bereitstellung redundanter Techniken zur Wasseraufbereitung übergegangen. Medikamente und andere pharmakologisch wirksame Stoffe, beispielsweise Röntgenkontrastmittel oder Sexualhormone, können durch den Wasserkreislauf in das Trinkwasser gelangen und zu systemischen Risiken führen."

"Schadstoffbelastung

In Einzelfällen können erhöhte Belastungen des Trinkwassers mit Schadstoffen (beispielsweise Arsen, Blei, Cadmium, Chlorid, Eisen, Kupfer, Nitrat, Phosphat, Uran, Zink) beim Endverbraucher vorkommen.[10] Im März 2013 berichtete das ZDF über erhöhte Belastung des Trinkwassers mit chemischen Abfällen wie Antibiotika, Pestiziden oder Desinfektionsmitteln.[11] Grenzwerte legt (in Deutschland) die Trinkwasserverordnung fest, doch für viele Schadstoffe existieren noch keine Grenzwertfestlegungen."

Wer etwas wirklich wissen will, schaut es sich unter mehreren Aspekten und in mehreren Perspektiven an, statt nur eine Seite, wie der Skeptiker und der Befürworter, zudem gibt es ein Motiv hinter jedem Verhalten und hinter jeder Aussage, durch die man Rückschlüsse auf den Menschen ziehen kann, der Sie von sich gibt. Ich habe es schon getan.
Mein Motiv: Stamm Stern-User und deren Meinungen kennenlernen und einzuschätzen.

Jetzt kann ich nämlich die Ursache für "diesen Beitrag hier" verstehen.

Naja... das wird schon noch.

@Ing, davon hast du sicher noch nicht ein Buch gelesen, denn sonst würdest du es differenzierter sehen. 80% Schwachsinn muss gefiltert werden, 20% kann man klar bestätigen.

Du und die meisten anderen hier müssten die Dinge mal aus der übergeordneten Perspektive sehen, statt aus ihrer EgoPerspektive, dann könnte auch das Unverständnis und somit Unwissen sich auflösen.

Alles Klar? ;)
Lebt wohl
Dämlack!©
@primusinterpares

Dies kann man an deiner Kommentarhistory sehr gut erkennen, das es sich bei dir um einen unseriösen Gesprächs-Teilnehmer handelt, wie einige andere auch hier, die aus langeweile schreiben.
Noch ´n Gesundheitstipp: Sperma light® Macht schwanger, aber nicht dick.
yippie mit KLAR ist endlich mal wieder jemand da der fundiertes Wissen hier einbringt und nicht wie alle anderen nur Dummquatsch. Danke
@ Klar
Was oder welche Situation berechtigt dich uns als eingeschworene Hartz4 Stern.de Stammuser zu bezeichnen. Hast du den Knall in deinem Kopf nicht gehört?????
@Coredlier: der ist jetzt seit zwei Stunden im esoterischen Seminar!!
Na das muß aber tiefenesotorisch sein und über std dauern mit fragwürdigen Therpieeinheiten die jeglicher Vernunft entgegenstehen, denn so was dummes ist theoretisch nicht heilbar. Es sei denn er hat irgendeinen Shamanen der ihn mit gewissen Drogen ruhig stellt und uns nicht weiter belästigt.
Klar schaut gerade Astro-TV, dort ist er/sie/es unter Menschen seinesgleichen.
@Opal: Bin daheim und werde jetzt mit den Übungen beginnen.
Das ist gut, üben, üben und üben. ich übe gerade Maccaroni mit nem Löffel zu essen, gar nicht so einfach
Aber ich habs mittlerweile aufgegeben nachdem ich mich total vollgekleckert hab. Mist
1978 schon bin ich mit der Herstellung von levitiertem Wasser in Berührung gekommen. Ich muss dafür garantiert nicht Wiki bemühen. Ein befreundeter Apotheker hat den für die Herstellung notwendigen Quirl seinerzeit aus den USA importiert, und hat sich damit dumm und dämlich verdient. Er hat sich gut verkauft, das muss ich schon sagen, und seine Kundschaft war Wachs in den Händen eines seriösen Apothekers. Es gibt allerdings bis heute keinen wissenschaftlich belastbaren Nachweis, dass die dem Wasser nachgesagten positiven Energien bzw. Eigenschaften auch zutreffen. Alles weitere ist Esoterik.
Dies ist meine persönliche Meinung, wie deine deine persönliche ist. Aus unterschiedlichen Positionen den Zustand dieser WC als Anfänger beurteilen zu wollen, finde ich schräg, oder soll ich sagen verdreht? Du erinnerst mich an Starmax. Seine aufklärenden Artikel sind auch nicht zu diskutieren. Sie sind. Punkt.
bh, klar ist doch nur ne one day wonder show, Ich glaub nicht das wir den ernsthaft wieder sehen.
Coredlier, Du hoffst, dass wir den nicht wiedersehen; glauben tun wir Sonntags in der Kirche, oder?
The woman in church has the soul full of hope, the woman in bath has the hole full of soap.
Ja, shit, ist erst drei Tage her.
Manno-o-Mann. Bin ich froh, dass ich mein Wasser filtern kann. Man sieht ja hier, welche Folgen es hat, wenn man es gierig aus der Leitung trinkt.
@ing: Du hast aber wahrscheinlich akzeptiert, dass die Erde eine Scheibe ist!
Nun ja, man kann auch auf sehr hohem Niveau jammern. Man kann unter Verseuchtes-Wasser-Verfolgungswahn leiden und diesen im internet voll ausleben. Bekloppte werden immer die Normalen beschimpfen, müßten sie ja sonst ihren Wahn infrage stellen. Die Menschen, die z.T. 20 km laufen müssen, um aus einem schlammigen Wasserloch einen Eimer Wasser zu schöpfen, haben echte Wasserprobleme. Die bräuchten auch einen Filter. Nur mal so zum nachdenken. Spendet das Geld, das ihr für euren Humbug ausgebt lieber denen, die für unser erstklassiges Leitungswasser dem Himmel danken würden.
@Rallus: es steht Dir völlig frei, Dein Wasser zu filtern. Ich selber halte das für unnötig, aber wir leben in einer freien Gesellschaft und wenn Dir das wichtig ist, dann mach' es. Solange Du die vom Körper benötigten Mineralien auf anderem Wege zuführst, spricht da nichts gegen. Es mag durchaus sein, dass dabei auch noch das letzte Fitzelchen Schadstoff herausgeholt wird.
Ich weiß zwar nicht, wie Du das Prinzip beim Rest Deiner Ernährung durchhalten willst, aber sei's drum.
Ich gehe lediglich auf die Palme, wenn jemand Wasser "energetisch aufladen" will und erzählt, in der Natur würde das durch "strömende Elektronen" passieren. Das ist höhere Esoterik und dient lediglich dazu, den Leuten teures Geld für technischen Schwachsinn aus der Tasche zu ziehen.
Ich wundere mich auch, dass Du den Anderen so einbindest, denn in seiner Frage spricht er von Deiner Technik als Humbug.
@elfigi
Ich lebe in Afrika. Das ist da, wo die Spenden benötigt werden, von denen du geschrieben hast. Wann warst du zuletzt hier?

Ich kenne ein paar Ecken, wo sie Wasser aus "unappetitlichen Quellen" trinken müssen. Dafür haben die aber kein Östrogen und diverse Antibiotika im Wasser wie du. Deshalb brauchen die nicht unbedingt einen Filter.

Die kämpfen ums Über-Leben - du kämpfst ja nicht mal für dein Leben (und das deiner Nachfahren). Was glaubst du denn, warum immer mehr Männer zeugungsunfähig werden? Glaubst du wirklich, daß die "Männer-Brüste" alle das Ergebnis harter Arbeit im Fitneß-Studio sind? ;-)))

Möchtest du weiterhin brav der Mär vom sauberen Trinkwasser in Deutschland vertrauen und froh sein, daß du dank der Chlor-Zugabe das Pipi deiner Nachbarin (und der Kühe und Schweine aus dem nächsten Dorf) sowie die Pestizide nicht wirklich herausschmeckst? Möchtest du weiterhin das "tolle Gefühl" genießen, die (hoffentlich wenigstens) toten Bakterien und Keime in deinem Leitungswasser zu verschlingen?

Erzähl' du mir was von "Humbug"!!!

@ing
Vielleicht bist du ganz einfach zu jung. Das mit den Mineralien hast du jedenfalls noch nicht ganz verstanden.

In meiner ersten Einlassung habe ich doch schon logisch begründet, warum es sich dabei um eine Lüge handeln muß.

Ich leide auch keinesfalls unter Mineralien-Mangel. Das stelle ich seit vielen Jahren erfolgreich sicher. :-))))))))))))))

"Der deutsche Michel" wurde mit vielen Dingen öffentlich belogen. In den 70er Jahren z.B. gab es eine breit angelegte Fernsehwerbung, die sagte, daß "Milch gegen Maroditis" hilft. Du kannst ja mal "Maroditis" googeln.

Auf ähnliche Weise gab es u.a. die "Cholesterin-Lüge" und eben auch die, daß destilliertes Wasser "giftig" sei.

Das ganze ähnelt doch sehr dem Niveau der Thesen, die die Kirche im Mittelalter vertreten hat (Erde=Scheibe, etc) und denen der Politiker der künftigen fernen Vergangenheit ("Die Renten sind sicher!")

Damals haben das viele Leute geglaubt und die für Spinner gehalten, die etwas anderes behaupteten. Historisch betrachtet waren es aber immer die "Spinner" (und nicht die reaktionistisch denkenden Menschen), die die Menschheit weiter gebracht haben. Denk mal darüber nach...

Worterklärung "Reaktionismus":
Der Begriff hat jedoch in der deutschen Umgangssprache meist die Bedeutung von Intoleranz, Gewaltbereitschaft und unbedachten, voreiligen Reaktionen, aber auch Konservativismus

Was Klar angeht: Der hat zwar in seiner ersten Einlassung auf Osmose geschimpft und damit immerhin eine Menge Leute zu unsachlichen Kommentaren provoziert. Mich hat er damit übrigens nicht provoziert... ;-)))

...sondern später gelobt und gleichzeitig "eingestanden", daß man Leitungswasser in Deutschland durchaus filtern "muß".

Er hat auch erklärt, warum das so ist! Beim 2. Lesen kannst du es sicher verstehen...
Zitat: "..daß du dank der Chlor-Zugabe das Pipi deiner Nachbarin ..... nicht wirklich herausschmeckst?"
Merkst du eigentlich, was für einen Blödsinn du schreibst? Um das Pipi meiner Nachbarin als Zutat des Trinkwassers herausschmecken zu können, müsste ich das ja schon einmal in Reinform "genossen" haben. Was also ist der Kern deiner Aussage? Ich bin übrigens überzeugt davon, dass du, bevor du verdurstest, einen Liter Motoröl oder dein eigenes Pipi trinken würdest.
Das gleiche Muster wie bei starmäxchen. Jede Anwort wird als Aufforderung genutzt, weiteren Blödsinn zu verbreiten. So sind sie, die Verschwörungstheoretiker. Alle. Irre Argumente. Seit wann kommt das Abwasser meiner Nachbarn bei mir aus der Leitung? Biertitten sind eine Folge von Östrogen im Trinkwasser? Zur Bekräftigung seiner VT lebt er jetzt auch noch in Afrika, wo er die Gefahren, die dort im Wasser lauern, verharmlost. Da tummeln sich Bakterien, parasitäre Protozoen, Viren, Schwermetalle, Herbizide und Pestizide. In den Ländern der dritten Welt sterben lt. WHO jährlich 5 Mio. Menschen an den Folgen ihres verseuchten Wassers. Und die brauchen lt. Rallus keine Filter. Der merkt nicht, daß er irre ist. Aber das kennen wir ja schon. Paranoia ist im Ablauf meist gleich, nur mit verschieden Inhalten. Gleich schreibt er wieder was.
Die bisherigen völlig neuen und erstaunlichen Erkenntnisse hier haben mich in der Tat zum Nachdenken gebracht.Mein Terrier, dieses triebhafte Geschöpf, badet ohne jegliches Nachdenken im Fischteich. Zugegeben, es ist meine Schuld, ich habe keinen Ionisierer im Fischteich installiert. Bitte lasst meine Kinder aus dem Spiel, tut Ihnen nichts, sie haben keine Schuld, meine Elter auch nicht. Und bitte....keinen Tierschutz http://www11.pic-upload.de/08.07.15/15na29m4al7.jpg
Der Gelbstich im Fell kommt von der Fischpipi.
Tja Elfi, das ist in der Tat noch eine Herausforderung, der ich bisher nicht gewachsen bin. Trotz härtester Maßnahmen ist es mir nicht gelungen, aus meinen Goldfischen (Schwimmpinkler) gesittete "aus dem Teich Herauspinkler" zu machen. Für Anregungen dieses Problems bin ich jederzeit offen.
man braucht hier einen halben Tag, um das alles durchzulesen ;)
Aber in einem sind sich alle einig - Wasser ist gesund :D
hier kann auch ich unterschreiben :p
Sorry , aber vor einigen Tagen ist ein Sportler durch zu viel Wasser gestorben !!

Das war jetzt nur ein kleiner Bemerk an Wasser .
Wasser kann bei einer übermässigen Zufur auch giftig sein !

Das levitieren oder ionisieren welcher Art halte ich persönlich
für eine übertriebene geschäftemacherei einiger findigen
Firmen die mit dem Gesundheitsfimmel einigen Leute
sehr gutes Geld Verdienen .

LG.
Steini 67
Konnte der Sportler denn nicht schwimmen? ... hihihi
Leute, Leute.

Ich kann verstehen, daß Klar hier nicht mehr auftaucht. Es ist nicht etwa deswegen, weil ihr die besseren Argumente hättet. Das Schlimme ist ja, daß ihr gar keine habt! So kann man einfach nicht diskutieren. Das gleicht ja dem Versuch, einen Pudding an die Wand zu nageln!

Diese sinnentleerten Bemerkungen sind ja erschreckend (oder sollte ich sagen: VOLL KRASS?). Ist das die Generation, die in 20 Jahren Deutschland regieren und dominieren will? - Dann mal "GUTE NACHT" Deutschland!

Seid ihr bisher mit geschlossenen Augen und Ohren durch eine Welt voll Marshmallows gelaufen? Wie kommt ihr denn zu der irrigen Annahme, daß ihr nicht das Pipi von anderen Leuten trinkt? Google-t doch mal das Wort "Kläranlage". - Noch nie gehört? - WOW! Da wächst ja eine Generation von Schlaumeiern heran!
Ach was!
Kleine Hilfestellung!

Die lange Version von ARTE (52:10):

https://www.youtube.com/watch?v=oPskbFJbdrU

Die kurze Version (4:12):

https://www.youtube.com/watch?v=9XiFuCIIz94
Nein danke, hab´ heute schon gelacht. Aber ich sehe den guten Wille, weiter so.
Du hast noch Zeit und Muße zum Lachen? - Wie weit ist der Weg zwischen deinem Computer und deinem Klo?

Wenn es mehr als 5m sind und du nicht sehr schnell laufen kannst, solltest du dir die Videos nicht ansehen. Ich möchte ja nicht, daß dein Frühstück und dein Mittagessen auf deinem guten Teppichboden landen!
Hab´ Dich doch auch ganz lieb.
BTW: Kann es sein, dass Du dein Früstücksei mit Schüßler-Salzen würzt?
Im Übrigen habe ich Laminat verlegt, des Erbrechens wegen.
Have a nice ionisation.
Ich lese mit Vergnügen, daß ich einer heranwachsenden Generation angehöre. Die Zukunft gehört uns ! Yeah. Und wir regieren in 20 Jahren immer noch. Ich stelle mir grad vor, wie Mutti da wohl aussehen mag. Bis dahin müßte sie doch ihre grauslichen Jacken alle abgetragen haben oder ?
Du bist übrigens nicht dabei primus. Du bist dann im Delirium und erinnerst dich nicht mehr an diese WC.
Was dein Laminat betrifft: das ist nicht dicht. Wie der Herr, so das Gscherr. Da sind meine Fliesen schon besser.
Ob der gute Rallus in 20 Jahren als austherapiert entlassen wird, können wir hier nicht klären. Ist auch egal.
elfi, was hab´ich Dir nur getan?
Habe *schluchz!* vergessen.
mich höllisch genervt.
Gäbe es einen neuen Anfang?