User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist bei Studentenjobs die wöchentliche Arbeitszeit oder die gesamte Monatsarbeitszeit ausschlaggebend? Wer überprüft das?

Frage Nummer 17353
Antworten (5)
Ausschlaggebend wofür? Du kannst als Student soviel verdienen wie Du willst, bist aber ab bestimmter Freigrenzen kranken- und sozialversicherungspflichtig. Auch das BAfÖG kann entfallen. Hier werden aber wohl unregelmäßige Einnahmen auf das Jahr umgelegt, schätze ich mal.
Als Student darf man soweit ich weiß nur eine bestimmte Stundenanzahl pro Woche arbeiten, um auch weiterhin als Student zu gelten. Unterschiede gibt es da wohl zwischen Vorlesungszeit und Semesterferien. Überprüfen wird das wohl keiner, aber notfalls bist du vielleicht beim Finanzamt in der Nachweispflicht.
Direkt überprüfen tut das keiner, denn als Student kannst Du soviel jobben und verdienen, wie Du willst. Allerdings muss das Studium nach wie vor Deine Hauptbeschäftigung sein, deshalb geht man im Schnitt von 20 Stunden pro Woche bei maximal 26 Wochen pro Jahr aus. Aber ist halt immer individuell...
Bei meinem Job war es so, dass es da um die monatliche Arbeitszeit ging. Die durfte 80 Stunden nicht überschreiten. Aber ich konnte durchaus mal eine Woche 30 Stunden arbeiten und die nächste nur 10. Bei mir hat das keiner überprüft, aber mein Arbeitgeber hat selber drauf geachtet........oder manchmal beschissen*g*. Manchmal musste ich einspringen und hab 90 Stunden gearbeitet, dann bekam ich für den Monat dennoch nur 80 bezahlt und die 10 wurden mitgenommen in den nächsten Monat.
Und soweit ich weiß, darf man als Student pro Jahr auch nur eine gewisse Summe verdienen. Man darf natürlich mehr verdienen, aber dann fallen die Vorteile weg, dass man eben weniger Sozialabgaben hat. Und dann zählt man eben auch nicht mehr als Student, der nebenher jobbt, sondern als Arbeitnehmer, der nebenher studiert.
So weit ich weiß, dürfen die Studenten wöchentlich nicht mehr als 20, monatlich nicht mehr als 80 Stunden arbeiten – also zählt beides. Mein Arbeitgeber war damals sehr streng mit meiner Arbeitszeit, also wird es wohl ziemlich streng geprüft. Wer das macht, kann ich dir leider nicht sagen ...