User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist das Marschgepäck bei der Bundeswehr genauso schwer, wie in anderen Ländern? Ist überall das Gleiche drin?

Frage Nummer 30731
Antworten (10)
Frage an den Ausbilder: Wieso marschieren mit Gepäck? Habt ihr nicht mehr diese kleinen grünen Autos?
Selbstverständlich ist nicht überall das gleiche drin, deshalb ist auch das Gewicht unterschiedlich.
was ist denn drin
Innerhalb der NATO ist das halbwegs einheitlich. (z.B. befindet sich das Verbandzeug in der linken Beintasche.)
Aber natürlich braucht man in Finnland andere Ausrüstung als bei uns und da weicht sie natürlich ab!
@kastor: Entschuldige, dass ich dir widerspreche, aber nicht jeder hat sein Verbandpäckchen in der linken Beintasche. Bei meinem "Kampfanzug" wurde das große Verbandpäckchen in der rechten Oberschenkeltasche, das kleine Päckchen in der linken Oberarmtasche getragen. Mein Kampfmesser befand sich in der rechten seitlichen Oberschenkeltasche.
Rühren, Soldat!
Das war dann aber unvorschriftsmäßig! siehe auch hier und hier!
@Kastor: War mir klar, dass du diese Uniform nicht kennst. Ich muss auch nicht in deine Beispiele schauen, und unvorschriftsmäßig war es auch nicht. Hier wird das für dich klarer.
Das ergibt keinen Sinn! Im Ramen der Kameradehilfe muss jeder Soldat bei jedem Soldaten das Zeug ganz schnell finden, wenn er ihn bewusstlos aus dem Dreck zieht!
Es wäre absolut schwachsinnig, wenn jede Waffengattung ihr eigenes Systrem hätte!
[br]
ZdV 37/10 Packanleitung Feldanzug, Tarndruck, allgemein
Gewisse Unterschiede gibt es da sicherlich. Aber im Grunde genommen sind die Ausstattungen schon sehr ähnlich. Ich kann mir vorstellen, dass zum Beispiel amerikanische Marines mehr mit sich tragen, aber weniger Sinnvolles dabei haben, um die Soldaten noch härter zu machen.
Da es in allen Ländern denselben Zweck erfüllt, ist die Zusammenstellung in etwa gleich - und damit dem "Original" aus den Zeiten der römischen Legionen noch erstaunlich änlich: Die Sarcina enthielt ein Schlaffell, einen Lederbeutel mit Utensilien (Kamm, Besteck), warme Kleidung, einen Kochkessel, eine Feldflasche und ein Proviantnetz. Man kam so auf ein Gewicht von ca. 20 kg.
hier hast du alles was du brauchst