User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Ist das Mitfliegen in einem Heißluftballon gefährlich?

Frage Nummer 66090
Antworten (7)
Sollte die Frage ernst gemeint sein: grundsätzlich nein. Aber ein Risiko für einen UNfall besteht immer, auch wenn ein weit kleineres als beim Autofahren...
Tendenziell ist ein Unfall beim Flug häufiger tödlich als ein Aufprall bei unter 80km/h gegen eine Mauer!
Man kann in einem Heißluftballon nicht mitfliegen.
Ich denke, es stürzt eher ein Ballon ab, als ein Flugzeug.
Ein Ballon fliegt nicht, er fährt, wie alles was leichter als die Luft ist. Deshalb heißt es auch Luftfahrt und nicht Luftflug.
Mitfliegen musst du also in einem externen Fluggerät. Mitzufahren kann ich nur raten, habe es selbst schon einige Male mitgemacht, ist unglaublich schön und ein unvergessliches Erlebnis!
@ netter_fahrer
Das Fauchen des Brenners hört man von weitem. Ist es im Ballon nicht sehr laut? Dann wäre es nämlich gefährlich für das Gehör.
Zu den geringen Risiken und Nebenwirkungen beim Ballonfahren bitte hier klicken! (und lesen, wie wenige es sind...)
@ Dara: Da der Brenner einen guten Meter über einem im Ballon angebracht ist, hört man das Geräusch tatsächlich außerhalb viel lauter als im Ballon - dort etwa so laut wie eine voll aufgedrehte Dusche und immer nur sekundenlang. Wenn es für die Ohren gefährlich wäre, müssten alle Ballonfahrer Gehörschutz tragen. Ich habe noch keinen damit gesehen!