User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist das Wohnen in Österreich eigentlich billiger als in Deutschland?

Frage Nummer 30405
Antworten (5)
woahs verstehens under oigentlich? moines dähn Vörgleich zwieschen Wien und däm Hinderland von Deutschland? oder was moanens?
In Österreich sind die Lebenshaltungskosten höher als in Deutschland. Du musst mit etwa 10 - 20 % höheren Kosten rechnen, und zwar in allem, außer dem Sprit, der ist ca. 25 cent/Liter günstiger. Das höhere Preisniveau ist mit ein Grund dafür, dass man in Österreich höhere Löhne bezahlt. Ein Beispiel: Ein Azubi bei Hofer (Aldi) bekommt im 3. Lehrjahr 1200 Euro netto.
Das kann man so pauschal nicht vergleichen. Innerhalb Deutschlands kann man ja auch nicht den Preis fürs Wohnen benennen. Frankfurt oder München ist eben etwas anderes als das platte Land. Da unterscheiden sich die Preise stärker als zwischen den beiden Ländern.
Ein Vergleich der Mietpreise in österreichischen Städten zu denen in Deutschland ist schwierig, da es in der Alpenrepublik keinen Mietspiegel gibt. Als Faustregel gilt, dass die Mieten mit Ausnahme von Wien sinken, je weiter sich die jeweilige Stadt im Osten Österreichs befindet.
Genauso wie in Deutschland, hängt das ganz von der Lage im Land ab. Die Mietkosten sind derzeit in weiten Teilen der Hauptstadt Deutschlands verhältnismäßig gering. Dagegen liegt der Mietspiegel in Wien auf einem gehobenen Niveau. Für die Autobahn muss dort Maut gezahlt werden.