User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist die Automatikschaltung mittlerweile zum Standard geworden oder variiert das noch bei den Neuwagen?

Frage Nummer 25369
Antworten (5)
Nur für koordinationsgestörte Bewegungslegastheniker und anderweitig Fahrunfähige mit mangelnden Fahrfähigkeiten.

Und natürlich für US-Amerikaner.
Komisch, finde mich in der Alex´schen Typisierung nicht wieder.
Aber: einmal Automatik, immer Automatik - sofern man sich genug Motorleistung leisten kann.
Die Anderen können ja zum Kohle schaufeln in den Keller, wenn sie heisses Wasser wollen...
Du kannst es Dir aussuchen.
Ist wohl immer Sache des Unterschiedes in der persönlichen und äusseren Sichtweise...

Fakt ist: Manche Autos werden mit beiden Varianten angeboten, manche nur in einer.
Wo beide Angebote vorhanden sind, lohnt sich ein verbrauchbezogener Vergleich der Getriebearten in der jeweiligen Motorvariante.
Seltsamerweise begegnen mir immer nur Angebote, bei denen in der Automatikvariante der Spritverbrauch zwischen leicht und deutlich höher angegeben ist. Aber wem seine Faulheit die Mehrkosten wert ist ...
In Detuschland ist Automatik noch weit davon entfernt normal zu sein. Denn noch ist sie, was Benzinverbrauch und Leistung angeht, noch nicht mit dem normalen Schaltgetriebe zu vergleichen. Sie wird zwar besser, aber noch ist die Gangschahltung mit der Nase weit vorn.