User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (6)
Salz braucht kein Mindesthaltbarkeitsdatum, weil keine Stoffe drin sind, die von Schimmel oder ähnlichem zersetzt werden könnten. Nur jodiertes Salz ist nicht ewig haltbar. Also einfach beim Einkauf ein Gourmetsalz kaufen, dann ist es bei richtiger Lagerung ewig haltbar.
Grundsätzlich ist Speisezahlz im trockenen Zustand ewig haltbar. Salz schimmelt nicht, Salz verliert den Geschmack nicht.
Die Sache mit dem Jod- und Gourmetsalz von Vorposter ist totaler Blödsinn. Das hat mit der Haltbarkeit nix zu tun.
Salz verschimmelt extrem schnell. Sieht man ja in jedem Salzstock. Ich würds mit Gelierzucker zu Marmelade verkochen und so haltbar machen.
Für Salz gibt es keine Haltbarkeitsgrenze, da es unbegrenzt haltbar ist. Wenn es sehr lange nicht gebraucht wurde, kann es durchaus klumpen. Das ist jedoch kein Grund es wegzuwerfen. Man braucht es nur etwas auflockern und kann es dann ganz normal verwerten.
Nein, Salz ist wirklich unendlich lange haltbar. Die Industrie muss die Packungen zwar mit einem MHD versehen, das ist aber nur aufgrund der gesetzlichen Vorschriften so und sagt nichts aus. Einzig bei falscher Lagerung könnten Probleme auftreten. Deshalb gilt, dass das Produkt kühl und trocken aufbewahrt werden soll, dann kann eigentlich nichts passieren.