User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Ist die Panik vor dem Zika-Virus berechtigt?

Gerade durch Olympia ist ja der Zikavirus in aller Munde. Gibt es denn schon Reisewarnungen wegen Zika? Und geht eine Gefahr von Reiserückkehrern aus?
Oder ist das alles nur Panikmache und man muss sich eher keine Gedanken machen.
Frage Nummer 3000055636
Antworten (15)
Der Zika-Virus verursacht meines Wissens lediglich eine harmlose Art von Erkältung. Panik ist für den Menschen in aller Regel nicht angesagt.

Gefährlich wird er lediglich für Schwangere, bzw. genaugenommen für deren ungeborene Kinder. Die sollten das Virus meiden. Ich würde auch als angehender Vater nicht in Gebiete reisen, in denen dieses Virus auftritt.

Von Mensch zu Mensch wird es meines Wissens - wenn überhaupt - nur in Ausnahmefällen übertragen. Einem Rückkehrer, selbst einem infizierten, die Hand zur Begrüßung zu geben, sollte ungefährlich sein.
Es gibt schon Reisewarnungen. Und es geht eine Gefahr aus.
Das mit der Gefahr von Rückkehrern nehme ich zurück, da war ich falsch informiert, habe mich aber eben kundig gemacht.
Gast
Viren kommen und gehen. Nur Merkel bleibt.
Hauki, ing793 hat die Gast-Frage(n) bereits umfassend und m.E. auch inhaltlich korrekt beantwortet. Dorfdepp ebenso.

Solltest Du indes weiterhin Interesse daran haben, Fragen -insbesondere solche mit medizinisch-biologischem Hintergrund- zwanghaft zu politisieren, so kann ich Dir nur dringend empfehlen, mindestens noch eine Antwort auf diese Frage zu produzieren!

Nur Mut: im Archiv finden sich sicherlich noch weitere geeignete Fragen!
Nur um auch der Gastfrage Genüge zu tun:
Panik berechtigt: nein!
Reisewarnungen: ja (z.B. WHO)
Gefahr Rückkehrer: jein
Panikmache: ja, insbes. durch (Nicht-)Olympiateilnehmer!
Vor dem Fernseher sollte die Ansteckungsgefahr gegen Null gehen.
Auch bei Doku's über das Zikavirus?
Kommt m.E. auch ein wenig darauf an, was 'vor dem Fernseher' so passiert...
Und überhaupt: was wäre denn, wenn der Fernseher ein brasilianisches/in Brasilien produziertes Produkt ist, evtl. sogar noch ein internetfähiges Smart-TV?
Würde da ein Anti-Virenprogramm ausreichenden Schutz bieten?
Weiß ich nicht.
soweit ich weiß ist der zikavirus nur für kleinkinder und babys gefährlich
Nur? Zählen die für dich nicht?
Glück für alle.
Wer in den nächsten 24 Monaten ein Baby zeugen möchte und sich infiziert hat, der sollte vorher mit dem Arzt sprechen.
Panik ist nich angesagt, allerdings ist es nicht so, wie ing793 es beschreibt, wenn man das gesamte Ausmaß in allen Konsequenzen durchdenkt:

Richtig: Der Zikavirus hat keine gefährlichen Auswirkungen auf Erwachsene. Nur 20-25% der Betroffenen haben überhaupt Sympthome.

Vorsicht ist aber angesagt, denn nur die wenigsten wissen überhaupt, dass sie den Zikavirus in sich tragen. Es macht ihn somit unberechenbarer.

Richtig: Der Zikavirus wird nicht durch Händedruck von Mensch zu Mensch übertragen, sondern hauptsächlich durch einige wenige Stechmückenarten, die vorwiegend in Tropengegenden vorkommen.

Allerdings wurde nachgewiesen, dass sich Zika durch Bluttransfussionen (Risiko: 3%) bzw. auch bei Geburt überträgt und es gibt bereits einige wenige Verdachtsfälle sexueller Übertragung. Zudem kommt eine der für die Übertragung geeigneten Stechmückenarten (konkret: Tigermücke) mittlerweilen vereinzelt auch in Deutschland vor und häufiger in vielen beliebten südlichen Urlaubsländern der Deutschen.

Richtig: Der Zikavirus ist nur für Föten und Babys gefährlich. Schwangere sollten sich vorsehen.

Ja, aber vor was? Mückenstichen? Bluttransfussionen sowieso, ok. Und: nur werdende Mütter? Hier greift ing793 viel zu kurz, denn Zika ist unheilbar(!). Ein infiziertes Mädchen, eine Jugendliche, eine sich im gebährfährigen Alter befindliche Frau gehören zur gleichen Risikogruppe der an-Kind-Überträgerinnen.

Es ist also eine ziemlich ernste Sache.