User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (3)
Die UMTS Strahlung gilt im Allgemeinen als gesundheitsschädlich. Welche Strahlung das Handy hat, lässt sich anhand des SAR-Wertes erkennen. Dieser wird in der Regel bei dem Handykauf mit angegeben. Als unbedenklich gilt in der Regel ein Grenzwert von zwei Watt je Kilogramm Körpergewicht des Anwenders.
Die UMTS Strahlung gilt erst ab einem Grenzwert von über zwei Watt je Kilogramm des Körpergewichtes als schädlich. Der Wert wird häufig von dem Hersteller des Handys mit angegeben, der sogenannte SAR-Wert. SAR ist dabei die Abkürzung für die spezifische Absorbationsrate.
Beim Handykauf wird der SAR-Wert nicht angegeben, dafür aber in der Bedienungsanleitung, die dem Handy beiliegt.