User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist die wiederaufladbare Batterie wirklich so umweltschonend, wie man erzählt?

Es wäre schön, wenn mir jemand sagen könnte, was eine wiederaufladbare Batterie von einer herkömmlichen Batterie unterscheidet und wo genau der Unterschied liegt.
Frage Nummer 3936
Antworten (4)
Die Frage wurde vor wenigen Tagen schon beantwortet, siehe: RAM Batterie
Akkus und Batterien sind aus elektrochemischen Elementen aufgebaut. Bei der Entladung finden chemische Reaktionen unter Abgabe von elektrischer Energie statt. Beim Akku sind diese Reaktionen durch Zuführung elektrischer Energie wieder vollständig umkehrbar. Ein Akku kann wieder aufgeladen werden. Bei der Batterie sind die Reaktionen nicht umkehrbar, Batterien können nicht wieder aufgeladen werden. Aber es kommt auch auf den Einsatz an. In Elektronikgeräten mit hohem Energieverbrauch machen Akkus natürlich Sinn. Im Auto sieht die Energiebilanz eher nicht so gut aus: Man muß ja immer auch den Energie- und Ressourcenaufwand mit einrechnen, der bei der Produktion anfällt. Das vergessen viele Leute, weil sie diesen Prozess ja nicht sehen. Eine gute Batterie kann ich vielleicht 1000 x wiederaufladen, bevor sie hinüber ist. Aber wie oft kann ich einen Tank bedanken, bervor er durchgerostet ist? Und woher kommt der Strom, mit dem ich meine Batterie "betanke"?
@Brokatjacke: Als Batterie bezeichnet man den Zusammenschluss mehrerer galvanischer Zellen (ein 9V-Block ist eine Batterie, ein 9V-Block-Akku ist es ebenfalls genau so wie die 6 - 12 zusammengeschalteten Zellen im Auto; Stiftzellen (D, A, AA, AAA oder Monozelle, Mignonzelle, etc.) sind keine Batterien sondern eben Zellen, unabhängig davon ob sie wiederaufladbar sind oder nicht. Und natürlich kann man sog. Primärzellen wieder aufladen, allerdings nur nahezu unmerklich, es sei denn, es handelt sich um RAM-Zellen. Die RAM-Zelle ist grundsätzlich als Alkali-Mangan-Primärzelle anzusehen, doch durch einen speziellen internen Aufbau in Verbindung mit einem entsprechenden Ladegerät ist sie wieder aufladbar! Zwar nur rund 20 mal, aber immerhin...
Der Vorteil bei der wiederaufladbaren Batterie liegt in ihrer Wiederverwendbarkeit. Da sie oft mit einem speziellen Ladegerät neu aufgeladen werden kann, müssen nicht stets neue Batterien gekauft werden, die dann wieder entsorgt werden müssen. Das schont die Umwelt. Außerdem sparst du echt Geld, wenn du eine wiederaufladbare Batterie kaufst.