User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (10)
nein, aus Graphit.
Nö,aus Graphit und das ist ,chemisch gesehen,Kohlenstoff! Das kann man ganz toll googlen!!!
...ach ja,und noch etwas :Miene ist ein Gesichtsausdruck, die andere schreibt man nur mit i !!!
und was ist dann eine Gute mine ?
..das ist doch wohl diese hier,oder?
richtig
Bleistiftminen sind Minen in denen Blei von Stiften (Azubis) abgebaut wird. Nicht zu verwechseln mit dem historisch belegten "Bleistift-Tagebau". Die Minen werden bis zu 1,7 km in das bleihaltige Gestein getrieben, wobei häufig Sprengstoff verwendet wird. Bleistiftminen sind hochexplosiv. Sie beziehen Ihre enorme Sprengkraft aus der spirituellen Energie von unvollständig oder mit der gebotenen Unlust erledigten Arbeiten von Stiften. Entschärfen kann man Bleistiftminen nur mittels sog. Bleistiftanspitzer, welche die Stifte bis zur Unkenntlichkeit aufreiben.
Nein, der Bleistift enthält keine Spuren von Blei. Die heutigen Bleistifte bestehen aus dem Stoff Graphit. Dass man mit diesem Graphit auch schreiben kann, wurde aber erst im Jahr 1795 von einem Franzosen namens Nicolas-Jacques Conté entdeckt. Seitdem wird in Bleistiften kein Blei mehr verwendet, sondern der ungefährlichere Stoff Graphit.
Nein, eine Bleistiftmine besteht heute aus einem Graphit-Ton-Gemisch.
Bis ins späte 18. Jahrhundert wurde zur Herstellung reines Graphit verwendet. Dieses wurde fälschlicherweise mit dem Bleierz Galenit, auch Bleiglanz genannt, verwechselt. Durch diese Verwechslung bildete sich der Name "Bleistift".
Seit dem 19. Jahrhundert wird die Bleistiftmine aus einem Graphit-Ton-Gemisch hergestellt. Ein hoher Anteil Graphit bedeutet eine härtere Bleistiftmine, ein hoher Tonanteil eine weiche Bleistiftmine.
Nein, die Bleistiftmine besteht nicht aus Blei. Anstatt von Blei werden für eine Mine Ton, Fett, Graphit und Wachs verarbeitet. Je nach Verarbeitung der Ton-Graphit-Mischung ist eine Mine härter als eine andere (je mehr Graphit, desto weicher die Mine). Zusätzlich bestimmt die Temperatur während der Verarbeitung den Härtegrad des Bleistifts.