User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist eine Hausfinanzierung ohne Eigenkapital prinzipiell möglich?

Ich verdiene recht gut und würde für mich und meine Familie gerne ein Haus bauen, ohne vorher lange zu sparen. Kann man auch eine Hausfinanzierung ohne Eigenkapital bekommen?
Frage Nummer 992
Antworten (5)
Guter Verdienst alleine reicht nicht ! Der Arbeitsplatz muß auch sicher sein ! Dann ist das ohne Probleme möglich. Besonders mit dem "Rückwärts Sparen" bei einer Bausparkasse. Man schließt einen Bausparvertrag ab, bekommt die entsprechende Summe ausgezahlt und spart dann erst an. Das hat den Vorteil, dass Wohnungsbauprämie (solange es sie noch gibt) und Vermögenswirksame Leistungen genutzt werden können. Aber rechnen Sie gut durch, es wird immer teurer als man vorher denkt ! Und beachten Sie die Nebenkosten.
Möglich ist vieles, die Frage ist allerdings, ob es sich auch lohnt. Wenn man dementsprechend verdient und vielleicht auch noch ein paar Sicherheiten hat, dürfte die Hausfinanzierung ohne Eigenkapital bei einigen Banken durchaus möglich sein. Allerdings benötigt man dann einen höheren Kredit und muss daher entweder länger oder höhere Raten zahlen.
Die Hausfinanzierung ohne Eigenkapital ist nicht nur wegen der höheren Kreditsumme teurer, es werden dafür von vornherein höhere Zinsen veranschlagt. Daher ist es eigentlich schon besser, sich ein klassisches Bauspardarlehen zu nehmen und vorher ein wenig zu sparen. Wenn man das nicht möchte, muss man eben die höheren Kosten in Kauf nehmen.
Eine Hausfinanzierung ohne Eigenkapital ist schon möglich, allerdings verlangt die Bank in der Regel auch hier Sicherheiten, zum Beispiel eine Lebensversicherung und natürlich einen Einkommensnachweis. Hier prüft die Bank meist noch genauer als bei normalen Bauspardarlehen, ob man sich den Hausbau tatsächlich leisten kann oder sich damit vielleicht übernimmt.
Klar, nennst sich 100%-Finanzierung und ist im Ausland Standard. Trotzdem muss man genau rechnen: ist es besser, jetzt sofort (bei relativ niedrigen Zinsen) ein Haus zu kaufen, oder soll man ein paar Jahre warten, solange Miete und Sparbeiträge für den Bausparvertrag zahlen um dann in einigen Jahren das Haus zu einem (wahrscheinlich) deutlich höheren Preis zu kaufen und auch noch (wahrscheinlich) deutlich höhere Zinssätze zu zahlen...