User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist eine polizeiliche Vernehmung gleichzusetzen mit einem Verhör? Wo sind die Unterschiede?

Frage Nummer 34313
Antworten (7)
Kenne mich mangelns Kontakte nicht sooo gut aus, würde aber meinen, es ist das Gleiche!
Gast
ja, das ist richtig. da es bei wikipedia eine weiterleitung von verhör auf vernehmung gibt, ist es dasselbe.
Auf jeden Fall nichts ohne den Anwalt sagen !!!
Das Wort Verhör wird nur umgangssprachlich verwendet, im Amtsdeutsch spricht man von Vernehmung. bei Zeugen auch von Befragung.
Der Unterschied zwischen einer polizeilichen Vernehmung und einem Verhör besteht darin, dass es sich bei einer polizeilichen Befragung um eine allgemeine Befragung des Geschehens und der Situation handelt, damit sich die Polizei einen ersten Eindruck verschaffen kann. Bei einem Verhör muss der Befragte vorher über seine Rechte aufgeklärt worden sein, was bei einer Befragung nicht nötig ist.
Eine Vernehmung ist gleichzusetzen mit einem Verhör. Beides beinhaltet die Befragung durch eine amtliche Person zu einem Sachverhalt oder die Wahrnehmung eines Sachverhalts. Vernehmungen werden durchgeführt um zu einer Entscheidung zu kommen oder die Wahrheit ans Licht zu bringen. Sie wird meistens von Polizeibeamten durchgeführt. In Fällen einer Ordnungswidrigkeit oder in einem Strafprozess ist dies die Regel.
So ein Quatsch... Zeugen werden vernommen, Beschuldigte werden verhört.