User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist es eigentlich schwierig sich selber strukturiertes Arbeiten an zu trainieren? Und wie könnte man sowas überhaupt machen?

Frage Nummer 35780
Antworten (5)
Das ist schwierig, wie jede Verhaltensänderung, die eingefahrene Gewohnheiten betrifft, aber möglich. Nimm dir Zeit für eine saubere Planung: Was sind deine Ziele (etwa ein bestimmter Abschluss)? Welche Schritte müssen mittelfristig (etwa bestimmte Scheine bis zu einem bestimmten Semester), welche kurzfristig (diese Woche!) erledigt werden? Verteile zu Beginn der Arbeitswoche die anstehenden Aufgaben auf konkrete Termine. (Nicht: drei Stunden an der Hausarbeit schreiben, sondern konkret Zeit dafür im Kalender blocken.) Berücksichtige dabei deinen Tagesrhytmus und dein Leistungshoch. Aufgaben, die Konzentration erfordern, sind z.B. am späten Abend schlecht aufgehoben, während man dann gut noch Papiere sortieren und Unterlagen ausdrucken kann.
Bleibe realistisch und plane Pausen und unverplante Zeiten für Unvorhergesehenes ein. Sonst kippt dir jede leere Druckerpatrone den Plan. Belohne dich für erledigte Teilschritte! Und ärgere dich nicht über nicht Geschafftes, sondern überlege konstruktiv, wann du die Aufgabe erneut angehen willst. Bei komplexen Tätigkeiten kann helfen, die Planung mittels Mindmap zu machen. Dort kannst du visualisieren, welche Themenfelder es anzugehen gibt und Prioritäten und Fristen eintragen, sei es auf nem großen Poster, das du dir hinhängst, oder online, z.B. mit mindmeister. Für die Psyche hilft zudem, die erledigten Dinge sichtbar zu machen. Eine Technik dafür ist, alle Aufgaben der Woche auf Zettel an die Wand zu heften. Diejenigen, die erledigt sind, klebt man feierlich in einen "hey, das hab ich gut gemacht!"-Bereich um, wo sie gut sichtbar Mut machen. Bei mindmeister verschiebst du sie halt in einen entsprechen benannten Ast.
Man plant seine Arbeiten vom Ersten Arbeitsschritt an
Jeder kann sich mit einigen wenigen Tricks dazu verhelfen strukturiert oder zumindest strukturierter als bisher zu Arbeiten. Allen voran ist es wichtig
Nein eigentlich ist es nicht so schwierig wie man denkt. Was aufjedenfall zum strukturierten Arbeiten gehört ist