User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ist es erlaubt, ein kleines Feuer im Garten zu machen? Oder kriege ich da eventuell Probleme mit den Behörden oder so?

Frage Nummer 45165
Antworten (9)
Steffen-Hase, wie groß ist denn dein Garten? Und definiere "klein" in Bezug auf das Feuer!
Ist nach Bundesland und Gemeinde unterschiedlich. Dort nach Feuerungstagen fragen!
Grundsätzlich ist auch im eigenen Garten ein offenes Feuer verboten. Es ist also verboten Bioabfälle, altes Holz, Stroh, Laub, Papier, usw. zu verbrennen. Diese Abfälle müssen fachgerecht am Bauhof entsorgt werden. Es ist jedoch erlaubt sich eine offene Grillstelle zu errichten. Dabei darf jedoch nur trockenes und unbehandeltes Holz verwendet werden.
Wenn Sie ein Feuer in Ihrem Garten machen möchten, sollten Sie sich für alle Fälle eine Genehmigung bei Ihrem zuständigen Amt einholen. Grundsätzlich sind kleinere Feuer generell nicht verboten, um eine Ordnungswidrikeit zu vermeiden, sollten Sie aber lieber nachfragen. Das Verbrennen von Gegenständen ist nur in sehr seltenen Ausnahmefällen erlaubt.
Generell ist es nicht verboten im Garten Feuer zu machen. Es kommt jedoch darauf an, wie groß die Feuerstelle ist. Am besten kann man beim zuständigen Ordnungsamt erfahren, in wie weit es erlaubt ist in einem Garten eine Feuerstelle einzurichten. man kann aber auch einen Feuerkorb nehmen, da kann dann niemand etwas sagen.
Höchstens mit deinen Nachbarn oder dem Vermieter (wenn es einen gibt). Du solltest dir aber eine Feuerschale oder ähnliches zulegen, dann versaust du dir 1. nicht den Untergrund und 2. ist das ganze etwas sicherer. Die deckst du einfach nachher zu und löschst das Feuer sicher. Grillen ist ja auch nicht verboten ;)
Gast
Feuermachen ist seit der Steinzeit erlaubt. Und das brauchst du dir auch von keiner Behörde verbieten lassen.
Gast
besonders in den unendlichen Weiten des 5. Kontinents.
Gast
Ach die Abro...das Urvolk von Australien? Haben solange gezündelt bis nichts mehr da war.